Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Musikmuschel steht künftig ohne Dach da

Pläne für Krainhagen Musikmuschel steht künftig ohne Dach da

Das dürfte die Naturfreunde unter den Krainhägern freuen – insbesondere diejenigen, die mit dem Hund unterwegs sind, denn: Sie können das von der Straße Im Wiesengrund zugängige Erholungsgebiet Brombeeke auch weiterhin nutzen.

Erholungsgebiet Brombeeke: Das Dach der Musikmuschel soll abgetragen werden – es gilt als marode.

Quelle: tw

Krainhagen. Der Ortsrat unter Regie von Thomas Mittmann (SPD) hat sich bei seinem jüngsten Treffen im Feuerwehrgerätehaus einstimmig dafür ausgesprochen, den Pacht- respektive Gestattungsvertrag mit den Klosterforsten für das 5000 Quadratmeter große Areal in Form eines Dreiecks abermals um zehn Jahre zu verlängern. Der Kontrakt endet somit erst am 31. Dezember 2025.

 Käme es indes nicht zu der von den Klosterforsten selbst angebotenen Verlängerung des Vertrags, müsste die Kommune Objekte wie die dortige vom Fremdenverkehrsverein (FFV) Krainhagen betreute hölzerne Musikmuschel auf eigene Kosten zurückbauen. Hans-Willi Lutz (CDU) begründet seine Zustimmung mit Blick auf die Waldfläche so: „Würden wir sie aus der Hand geben, wäre sie vermutlich für immer weg.“

 Für die Stadt Obernkirchen beziehungsweise für Krainhagen wird der Fortbestand des Nutzungsvergnügens aller Voraussicht nach nur geringfügig teurer werden: „Seit dem 1. Januar 2010 beträgt die jährliche und damals noch mit dem Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds vereinbarte Entgeltspauschale für die Inanspruchnahme des Forstgrundstücks einschließlich der Wegerechte 600 Euro. Zuzüglich Mehrwertsteuer sind es etwa 720 Euro“, rechnet Andreas Jasper dem Ortsrat vor.

 Der Kämmerer rechnet damit, dass sich die besagte Pauschale für die nächste Dekade um etwa 100 Euro und damit geringfügig erhöhen wird. Summa summarum müsste die Stadt dann etwa 820 Euro im Jahr zahlen; das sei dann aber immer noch ein „üblicher Preis“. „Diese Mehrkosten“, so Jasper, „müsste der Ortsrat dann aus dem Budget zahlen, aus dem er seine Unterhaltungskosten bestreitet.“

 Allerdings soll an der Brombeeke im Frühjahr 2016 etwas getan werden: „Das Dach der Musikmuschel ist nämlich abgängig“, erinnert der Ortsbürgermeister, der in Personalunion auch Vorstand im FFV ist. Festgestellt hat’s Krainhagens Ortsbeauftragter Matthias Konczak. Zwar sieht man der Muschel den maroden Zustand nicht auf den ersten Blick an, aber sie halte der Belastung durch die an dem Bauwerk immer wieder kletternden Kinder und Jugendlichen nicht mehr stand – „und der Fremdenverkehrsverein hat die Sicherungspflicht und damit den Schwarzen Peter, wenn etwas passiert“, merkt Mittmann an.

 Künftig also wird die Musikmuschel „oben ohne“ dastehen, denn ein neues Dach wird es aus Kostengründen nicht geben.

 Abgesehen davon, dass das Bauwerk dem hinter ihm ansteigenden Hang Halt gibt, sind es diese Kosten, wegen derer ein Komplettabriss der Muschel entfällt. Denn seitdem die Brombeeke-Events (Stichwort: Himmelfahrt) unlängst von den Krainhäger Teichen hoch zur „Berghütte“ gewandert sind, gibt es für die Muschel eigentlich keine rechte Verwendung mehr.

 Apropos marode: Das gilt, Konczak hat’s ebenfalls festgestellt, auch für einige Großbäume in dem von der Klosterforst gepachteten Walddreieck: Sie tragen Totholz in den Kronen. Krainhagen will sich mit „Hannover“ ins Benehmen setzen, damit auch diese möglichen Gefahrenquellen von Forstleuten beseitigt werden.

 Bleibt nachzutragen: Im Zuge des jüngsten Treffens hat der Ortsrat Krainhagen auch den Termin für seinen traditionellen Neujahrsempfang festgezurrt. Er soll am Sonntag, 3. Januar, in der „Berghütte“ stattfinden.

tw

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg