Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
1290 Euro für Grimma gespendet

Obernkirchen/Grimma 1290 Euro für Grimma gespendet

Große Freude zunächst in Grimma und nun auch in Obernkirchen, denn: Als Folge des Spendenaufrufs „Flutopferhilfe“, den das Bergstadt-Ehepaar Ingrid Freund-Asmussen und Hans Jochen Freund über diese Zeitung lanciert hatte, ist für das von der Mulde verwüstete Grimma einiges an Geld zusammengekommen.

Voriger Artikel
SPD-Fraktion zu Besuch in der Hauptstadt
Nächster Artikel
Einst Zirkus- und Hoteldirektor

Ingrid Freund-Asmussen und Hans Jochen Freund telefonieren mit Bekannten in Grimma – und bitten die Schaumburger um Spenden.

Quelle: tw

Obernkirchen/Grimma. „Nach Rücksprache mit dem ,Fachdienst Kasse‘ ist ein Betrag von 1290 Euro auf dem Spendenkonto der Stadt eingegangen“, bestätigt Annett Hoffmann von der Fachgruppe Finanzen in einer E-Mail an die Freunds.

 Die Mitarbeiterin weiter: „Die Spenden werden je nach Spenderwillen, also nach dem angegebenen Verwendungszweck, eingesetzt, teilweise in soziale kommunale Projekte wie Kindergärten und Schulen gesteckt und teilweise an Privatpersonen ausgezahlt, die besonders stark vom Hochwasser betroffen sind.“

 Für ihre Spenden und ihr Mitgefühl in dieser für Grimma und seine Region schweren Zeit beEhepaar, aber auch bei allen Spendern herzlich. tw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg