Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
8000 dürfen wählen

Obernkirchen / Wahl 8000 dürfen wählen

Am 11. September finden die nächsten Kommunalwahlen statt. Auch in der Bergstadt werden die Vertreter für den Kreistag, den Stadtrat und die Ortsräte Gelldorf, Krainhagen und Vehlen gewählt.

Obernkirchen (r). Alle Wahlberechtigten erhalten bis zum kommenden Freitag, 19. August, eine Wahlbenachrichtigungskarte, aus der das zugeordnete Wahllokal ersichtlich ist. Insgesamt sind rund 8000 Bürger in Obernkirchen wahlberechtigt, teilt die Stadtverwaltung mit.

Personen, die per Briefwahl wählen möchten, können mit der Wahlbenachrichtigungskarte einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen. Dafür ist die Rückseite auszufüllen und zu unterschreiben.

Zusätzlich gibt es ab sofort auch die Möglichkeit, auf www.obernkirchen.de die Unterlagen online zu beantragen. Dort gibt es auch noch weitere Informationen zur Kommunalwahl.

Wahlberechtigte, die ihre Briefwahlunterlagen persönlich bei der Stadt Obernkirchen beantragen, haben Gelegenheit direkt im Briefwahlbüro, Lange Straße 1, 31683 Obernkirchen, Zimmer 3, zu wählen.

Das Briefwahlbüro wird ab Montag, 22. August, zu folgenden Zeiten geöffnet haben: montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.30 bis 12 Uhr und montags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr.

Am Wahltag werden 13 Wahl- und Briefwahlvorstände im Einsatz sein. Es könnten mehr ehrenamtliche Helfer sein. Interessierte, die daher in einem Wahlvorstand mitarbeiten möchten, können sich noch bei der Stadtverwaltung melden. Die Rufnummer lautet (05724) 39562.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg