Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Alles passt zusammen
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Alles passt zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:15 10.01.2019
Quelle: pr.
Obernkirchen

Auf den ersten Blick fallen viele Neuheiten auf: Wer obernkirchen.de eingibt, landet sofort auf der neuen Internetseite, die sich mit vielen sonnigen Stadtansichten und im neuen Blau – anstatt des Gelbs der alten Seite – präsentiert. Rechts oben ragen die Umrisse der Stiftskirche sowie eines Dinosauriers in den obersten Reiter hinein, symbolisch für die beiden größten Anziehungspunkte der Bergstadt: die evangelisch-lutherische Kirche aus dem 12. beziehungsweise 14. Jahrhundert sowie die Dino-Spuren in den Sandsteinbrüchen. Darüber prangt der neue Slogan: „Stadt mit Weitsicht“. Als Stadt auf dem Berge bietet der sich natürlich an.

Ansonsten fällt die komplett neu gedachte Struktur der Homepage auf. Wie die meisten modernen Internetseiten, hat auch obernkirchen.de einen modularen Aufbau. Heißt: Verschiedene Themengebiete sind als unterschiedliche Kästen klar voneinander abgegrenzt. Das macht die Seite übersichtlicher und erleichtert den Zugriff auf die Seite von verschiedenen Geräten – etwa Smartphone oder Tablet – enorm, da sich die Homepage automatisch an die unterschiedlichen Größen der Bildschirme anpasst. Das hat einen ganz praktischen Hintergrund: Viele Bürger greifen auf Homepages mittlerweile von ihrem Smartphone aus zu, also von unterwegs.

Imagefilm gibt Einblicke

Auch ansonsten besticht die Seite durch Klarheit: Aktuelle Veranstaltungen, Kontaktinformationen des Rathauses und der Tourist-Info sowie Öffnungszeiten findet man auf einen Blick. Außer den üblichen Informationen aus den Bereichen „Leben und Soziales“, „Verwaltung und Politik“, „Kultur und Freizeit“ sowie „Wirtschaft und Bauen“ gibt es auch neue Reiter. Mit einem Klick gelangt man zum Beispiel zu einer alphabetischen Auflistung aller Vereine der Stadt, per Stichwort oder Anfangsbuchstaben kann man außerdem nach Dienstleistungen suchen. Und mit zwei Klicks landet man im sogenannten Ratsinformationssystem, das Bürger zum Beispiel über die politischen Gremien der Stadt, deren Sitzungen und die dabei besprochenen Themen informiert.

Besonders charmant: Unter dem Reiter „Freizeit und Kultur“ befindet sich die Rubrik „Obernkirchen vor 50 Jahren“. Hier kann man nachlesen, was in der aktuellen Woche vor 50 Jahren über die Bergstadt geschrieben wurde.

Anschauen kann man sich außerdem den rund fünfminütigen Imagefilm der Stadt. Darin kommen Obernkirchener Bürger ebenso zu Wort wie beispielsweise Bürgermeister Oliver Schäfer und Fabrizio Cirigliano vom Jugendring. Die Botschaft ist klar: Familie, Wirtschaft, Kultur, Freizeit, Sport – hier, in Obernkirchen, passt alles zusammen. mld