Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Auch an Ostern bleiben die Bänke leer

Kein Gottesdienst in der Stiftskirche Auch an Ostern bleiben die Bänke leer

Bald ist Ostern, eines der höchsten christlichen Feste des Jahres, aber Gottesdienste in der Stiftskirche wird es diesmal nicht geben.

Voriger Artikel
Vogelbörse: Die Besten bleiben
Nächster Artikel
Berufsorientierung bei der IGS Obernkirchen

Aufgrund der Baustellensituation in der Stiftskirche sind dort derzeit auch keine Taufen möglich.

Quelle: wk

Grund dafür sind die noch andauernden Sanierungsarbeiten an der Gewölbedecke, deretwegen in dem Kirchengebäude deckenhohe Baugerüste aufgestellt sind und der Altar mit einem riesigen, weißen Tuch abgedeckt ist. Zudem ist der Altarraum mit zwischengelagerten Holzbänken vollgestellt, und die noch an ihrem ordnungsgemäßen Platz stehenden Zuhörerbänke sind von einer dicken Staubschicht bedeckt.

Sanierung dauert länger als gedacht

Dass es mit der Sanierung so lange dauert, damit hat die evangelisch-lutherische St.-Marien-Kirchengemeinde jedoch nicht gerechnet. Vielmehr hatte sie in ihrem Gemeindebrief vom März 2016 zuversichtlich angekündigt, dass man hinsichtlich der anstehenden Gottesdienste nur noch bis zum 13. März ins Gemeindezentrum ausweichen muss und diese dann ab dem 20. März „hoffentlich wieder in der Stiftskirche“ stattfinden.

Doch inzwischen sei, so Pastor Herbert Schwiegk, klar, dass es damit nichts werde. Als Not-Lösung müssen nun unter anderem auch noch die Oster-Gottesdienste in dem am Kirchplatz gelegenen Gemeindezentrum Rote Schule ausgerichtet werden. Der Osternachtsgottesdienst wird in diesem Jahr in der katholischen St.-Josef-Kirche in Obernkirchen gefeiert.

„Wir sind natürlich sehr dankbar, dass uns die katholische Pfarrgemeinde ihre Kirche für diesen Zweck zur Verfügung stellt“, sagt Schwiegk, der in diesem Entgegenkommen auch ein „beispielhaftes Zeichen der wirklich guten ökumenischen Verbindung“ zwischen den beiden Kirchengemeinden sieht.

Taizé-Gottesdienst in der Roten Schule

Der für den kommenden Sonntag, 20. März, ab 18 Uhr geplante Taizé-Gottesdienst wird auch in der Roten Schule stattfinden. Dessen Name geht laut Schwiegk auf die französische Stadt Taizé zurück, die sich zu einem „interkonfessionellen Treffpunkt junger Leute“ entwickelt hat, die dort „Kirche auf unkonventionelle Weise erleben“. Daran anknüpfend sind die Taizé-Gottesdienste in der Obernkirchener Stiftskirche bislang immer in einem modernen Stil gefeiert worden. So etwa indem in unterschiedlichen Bereichen des Kirchengebäudes „meditative Angebote“ gemacht wurden, wie zum Beispiel Lesungen in der Sakristei, stilles Innehalten bei Kerzenlicht im „Raum der Stille“ sowie meditative Tänze in einem anderen Teil des Gotteshauses.

Der Taizé-Gottesdienst indes wird notgedrungen anders gestaltet: „Ein bisschen werden wir den Geist von Taizé schon lebendig werden lassen“, betont Schwiegk. Aber im Großen und Ganzen werde es diesmal vom Programm her „informativ statt meditativ“ sein. Diverse Angebote, aus denen die Besucher das sie Interessierende auswählen können, gebe es dabei nicht.

Gemeinde peilt den 10. April an

Für die weitere Zukunft geht die Kirchengemeinde jedoch davon aus, dass die Stiftskirche ab Sonntag, 10. April, endlich wieder wie gewohnt für Gottesdienste und andere Veranstaltungen zur Verfügung steht. Zumindest habe man diesen Termin von dem für die Sanierung des Deckengewölbes zuständigen Bauleiter genannt bekommen, berichtet Schwiegk. Wenn es dabei bleibt, könnten die diesjährigen Konfirmationen also in einem würdigen Rahmen in der Kirche gefeiert werden.

Das Gerüst bleibt noch eine Weile stehen: Voraussichtlich noch bis Mitte April steht die Stiftskirche für Gottesdienste nicht zur Verfügung. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg