Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
An der Wurzel

Sturmschaden An der Wurzel

Die Böen der vergangenen Tage sind zu viel für die von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald gestiftete Linde auf dem Obernkirchener Kirchplatz gewesen. Die Besucher des Gottesdienstes am Sonntag rieben sich jedenfalls verwundert die Augen: „Wo ist denn der Baum geblieben?“

Voriger Artikel
Pachtzins für Lieth-Halle erhöht
Nächster Artikel
„Wir sind finanziell gut aufgestellt“

Die stürmische „Nannette“ hat dieser Linde den Garaus gemacht.

Quelle: mig

Obernkirchen. Der war zwar noch da, aber – ob des Unwetters – reichlich geknickt. Direkt an der Wurzel hat es die Linde ganz offenbar erwischt. Ob eine Krankheit oder einfach das Wetter schuld ist, muss sich noch herausstellen. Karl Harting, der Leiter des städtischen Bauhofs, hat einen Verdacht, dem er jetzt nachgehen will: „Ich nehme an, dass es der Sturm in der Nacht zum Sonntag war, den der Baum nicht überlebt hat.“ Denn während in einem Wald die Wucht der Böen begrenzt wäre, sei der Baum auf dem Kirchplatz „absolut schutzlos“. „Da kann so was dann schon mal passieren.“ Ein Vorgänger dieser Linde habe aus Altersschwäche entfernt werden müssen.

Allerdings hat nicht nur die Flora auf dem Kirchplatz einen schweren Stand. „Wenn der Wind richtig bläst, haben wir immer wieder auch Probleme mit den Buden des Adventsmarktes“, erinnert sich Harting. Diese müssten gut befestigt werden, um für jedes Wetter gewappnet zu sein. Ansonsten können sich Planen losreißen und Zelte umfallen.

Vom Baum selbst ist aktuell nicht mehr viel zu sehen: Die Mitarbeiter des Bauhofs haben ihn in kleine Teile gesägt und dann mitgenommen.

Ein trauriges Ende für eine Linde, die symbolisch für den deutschen Wald stehen sollte. Was also tun? Die Besucherin eines abendlichen Konzertes hatte eine Idee: „Die Bäume müssen an einen Pfahl gebunden werden, dann können sie auch nicht umfallen.“ mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg