Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Berufsorientierung bei der IGS Obernkirchen

Welcher Beruf ist der richtige? Berufsorientierung bei der IGS Obernkirchen

Welcher Beruf ist der richtige für mich? Antworten auf diese Frage haben die Schüler der achten Jahrgangsstufe der IGS Obernkirchen bei einer mit „Berufsweltorientierung“ betitelten Informationsveranstaltung finden können.

Voriger Artikel
Auch an Ostern bleiben die Bänke leer
Nächster Artikel
Geschäftsführer legt Amt nieder

Einblicke ins Gärtnern haben sich diesen Schülern bei der „Berufswelt“ der IGS eröffnet.

Quelle: wk

Obernkirchen. Diese hatte das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH (BNW) in Kooperation mit der Agentur für Arbeit in der Schule ausgerichtet.

Dabei werde den Jugendlichen „ein grundlegendes Kennenlernen unterschiedlicher Berufe ermöglicht“. Und: „Es werden ihnen Einblicke in die Vielfalt der Berufswelt geboten“, erklärte Gerhard Witte, der Leiter des Fachbereiches Arbeit/Wirtschaft/ Technik der IGS.

In der Umsetzung sah dies so aus, dass die Schüler nach einer kurzen Einführung in ihren Klassen in kleinen Gruppen jeweils acht von insgesamt rund 30 Info-Ständen heimischer Firmen, Berufsfachschulen und anderen Institutionen besuchten, um sich im Gespräch mit den dort sitzenden Fachleuten oder Auszubildenden über den präsentierten Ausbildungsberuf schlau zu machen.

Mehr noch: Das Spektrum der vorgestellten Berufsbilder reichte von einfachen Ausbildungsberufen bis hin zu Berufen, die im dualen Studium beziehungsweise nur über ein Studium zu erreichen sind. Vertreten waren unter anderem die IHK und die Handwerkskammer Hannover, das Finanzamt Stadthagen, die BKK24, die Bückeburger Polizei, diverse Blindow-Schulen und das Karrierebüro der Bundeswehr.

Welche Info-Stände die Schüler ansteuerten, war bereits vor Beginn der Veranstaltung vom BNW festgelegt worden: Zwei Ausbildungsberufe hatten sie sich selbst aussuchen können, sechs waren ihnen dagegen anhand eines „Stärkeprofils“ zugeteilt worden, das bei einem vorausgegangenen Aktionstag an den Berufsbildenden Schulen in Stadthagen erstellt worden war. An der IGS hatten die jeweiligen Schülergruppen nun an jedem Info-Stand etwa zwanzig Minuten Zeit, um sich über die Berufe zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg