Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Blumenschmuck und Sonntags-Shopping

Wirtschaftsförderverein informiert über Veranstaltungstermine Blumenschmuck und Sonntags-Shopping

Der Verein für Wirtschaftsförderung in Obernkirchen hat bei seiner Mitgliederversammlung seine Aktivitäten für das Jahr 2015 vorgestellt. Demnach sind wieder einige verkaufsoffene Sonntage bei der Verwaltung beantragt worden.

Voriger Artikel
Ein Ja ohne Extrawürste
Nächster Artikel
O Tannenbaum ...

Der Vorstand des Vereins für Wirtschaftsförderung in Obernkirchen: Joachim Gotthardt (von links), Friedrich Gärling, Astrid Semler und Markus Hunstiger.

Quelle: wk

Obernkirchen. Vier dieser verkaufsoffenen Sonntage – der 8. Februar sowie die noch anstehenden Termine 8. März, 27. September und der 8. November – gelten allerdings nur für den Ortsteil Gelldorf und kommen insofern den beiden dort ansässigen Unternehmen Möbelhaus Holtmann und Küchencentrum Holtmann zugute. Die Beschränkung auf Gelldorf liegt laut dem Vereinsvorsitzenden Joachim Gotthardt daran, dass sich die übrigen Geschäfte im Stadtgebiet nicht in ihrer Gesamtheit an solchen Sonderverkaufstagen beteiligen.

 „Wenn wir einen verkaufsoffenen Sonntag für Obernkirchen bewerben, dann müssen an diesem Tag auch alle Geschäfte in Obernkirchen geöffnet haben“, erklärte er. Da dies aber nicht gewährleistet sei, habe man diese vier Aktionstage eben nur für den Ortsteil Gelldorf angesetzt. Gleichwohl gebe es jedoch zumindest in der Zeit, in der das diesjährige Internationale Bildhauer-Symposium in der Bergstadt veranstaltet wird, auch einen das gesamte Stadtgebiet Obernkirchen einschließenden verkaufsoffenen Sonntag – und zwar am 30. August 2015.

 Darüber hinaus beteiligt sich der Wirtschaftsförderverein wieder an der die Stadt mit floraler Blumenpracht verschönernden Aktion „Obernkirchen blüht auf“. Denn die mehr als 50 mit vielen bunten Blumen bepflanzten Körbe, die an den Laternenpfählen aufgehängt werden, böten – so Gotthardt – einen hübschen Anblick, der wiederum als „positiver Eindruck“ bei denjenigen Menschen in Erinnerung bleibe, die in der so geschmückten Stadt unterwegs sind.

 Bezogen auf die in der Innenstadt zum Teil leer stehenden Ladengeschäfte merkte er lediglich an, dass sich dort im vergangenen Jahr „das eine oder andere zum Positiven hin gewendet“ habe. Und um diese Entwicklung weiter voranzutreiben, sei die Stadtkoordinatorin Dörte Worm-Kressin bereits im Gespräch mit weiteren Gebäudeeigentümern.

 Einen Überblick darüber, was so alles in der Bergstadt los ist, bietet laut Gotthardt übrigens das „Obernkirchen Magazin“, das der Verein für Wirtschaftsförderung halbjährlich herausgibt und dessen aktuelle Ausgabe dieser Tage in einer Auflage von 11000 Exemplaren erschienen ist. Darin enthalten sind außer jeder Menge Veranstaltungstermine auch interessante Berichte über die heimische Geschäftswelt und hier lebende Menschen. Das kostenlose Heft liegt unter anderem in der Info-Galerie und in den hiesigen Geschäftsstellen der Sparkasse Schaumburg sowie der Volksbank in Schaumburg zum Mitnehmen aus.

 Apropos Termine: Die nächsten Stammtisch-Treffen des Wirtschaftsfördervereins sind am Dienstag, 7. April, in der Gaststätte „Rhodos“ im Lindenhof, am Montag, 8. Juni, in der Krainhäger „Berghütte“, am Montag, 7. September, im Restaurant „Am Sonnenbrink“ und am Dienstag, 10. November, im Restaurant „Zum Grünen Kranz“ in Röhrkasten. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

 Für Sonntag, 21. Juni, ist außerdem auch noch eine gemeinsame Fahrt mit dem historischen Schienenbus (Abfahrt 11.55 Uhr am Bahnhof Obernkirchen, Ankunft zirka 15 Uhr) und anschließendem gemütlichen Kaffeetrinken in dem im Obernkirchener Bahnhof gelegenen „Mokka-Express“ geplant.

 Ferner wies Gotthardt noch auf eine von unserer Zeitung im Rahmen der aktuellen „Kauf hier“-Aktion ausgerichtete Vortragsveranstaltung hin, bei der es um das Thema „Stadtplanung vom Marketingexperten“ (11. März, 19 Uhr, in der Hauptgeschäftsstelle Bückeburg der Volksbank in Schaumburg) geht.

 Bei den satzungsgemäßen Vorstandswahlen der Wirtschaftsförderer votierten die Vereinsmitglieder für die Wiederwahl von Joachim Gotthardt (Vorsitzender), Friedrich Gärling (Kassenwart), Markus Hunstiger (Schriftführer) und Astrid Semler (Werbeausschusswartin).wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg