Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Brandschutzerziehung für zukünftige Schulkinder

Obernkirchener Feuerwehr begeistert Brandschutzerziehung für zukünftige Schulkinder

Wie viel Puste ein Hochdrucklüfter hat war nicht das einzige Ereignis, über das die Kinder während der Brandschutzerziehung durch die Feuerwehr erstaunt waren.

Voriger Artikel
DRK-Heim erfrischend neu nach Sanierung
Nächster Artikel
Stiftskirche auf dem Handy entdecken

Deckentest: Die Kinder staunen, welche Puste ein Hochdrucklüfter hat. 

Quelle: pr.

Obernkirchen. Keine Prominenten und keine „hohen Tiere“ waren es, denen zu Ehren kürzlich die Blaulichter der Feuerwehr Obernkirchen blinkten: Sie begrüßten die zukünftigen Schulkinder des Kindergartens am Kammweg. Die „Großen“ waren da, um sich einmal die Feuerwehr zeigen zu lassen – und da war es gleich an der Zeit für eine Brandschutzerziehung.

Die 20 Kinder wurden in Gruppen geteilt, genossen abwechselnd Theorie und Praxis. Dass „trockene Theorie“ dank Playmobil kindgerecht vermittelt werden kann, demonstrierte Ortsbrandmeister Markus Engelhardt. Die hohe Aufmerksamkeit, welche die gut vorbereiteten Kinder dabei an den Tag legten, bestätigte dieses.

Als dann der Feuerwehrmann mit voller Ausrüstung, mit Axt und zischendem Atemschutzgerät den Raum betrat, wich die anfängliche Angst schnell der Begeisterung und jedes Kind wollte mal selbst ausprobieren, wie schwer denn die Ausrüstung ist und wollte mal den Helm aufsetzen oder die Jacke anziehen.

Draußen auf dem Hof war die Faszination der Knirpse angesichts der großen Löschfahrzeuge riesig und der stellvertretende Gerätewart Benjamin Sieveking erklärte den Kindern die unterschiedlichen Fahrzeuge. Er führte verschiedene Geräte vor, zeigte eindrucksvoll, wie stark ein Hochdrucklüfter wirklich pusten kann und jedes Kind durfte natürlich mal Wasser mit einem richtigen Feuerwehrschlauch spritzen.

Das Glanzlicht des Vormittages aber war ohne Zweifel die Fahrt im echten Feuerwehrauto und das laute „Tatütata“ des Martinshorns.   tw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg