Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bücherei weckt Lust an Kreativität

Programm vorgestellt Bücherei weckt Lust an Kreativität

Diese Stadtbücherei ist wirklich offen für alles, was den Obernkirchenern unter dem Stichwort „Kreativ-Lust“ Spaß machen könnte. Das beweist die Liste der nächsten vier Veranstaltungen in den Monaten Februar bis Mai.

Voriger Artikel
Pikant gewürzt
Nächster Artikel
Im Ex-Discounter fliegen die Pfeile

Bookogami heißt diese Kinst, bei der aus alten Buchseiten tiere und andere Figuren entstehen.

Quelle: Archiv/rnk

Obernkirchen. Eine klassische Lesung, wenn auch mit ungewöhnlichem Thema, ist sehr wohl dabei. Daneben aber kann man aus Büchern Kunstwerke machen, das Thema „Ostern“ phantasievoll mit Nadel und Faden umsetzen und schließlich lernen, wie man angestrengte Augen wieder munter macht.

 Seit dem Jahr 2008 gibt es die Veranstaltungsreihe „Kreativ-Lust“, die Büchereileiterin Susanne Vogt sehr am Herzen liegt, damit die ehrenamtlich geführte Einrichtung sich immer weiter einen Platz im Bewusstsein der Bürger erobert. „Wir greifen auch Themen auf, die unter den Sachbüchern präsent sind, die wir verleihen“, sagt sie. Nicht nur unmittelbar Literarisches steht also auf dem Programm der Veranstaltungsreihe, es geht auch um viele andere Aspekte des Alltags rund um Freizeitinteressen, Gesundheit, Kunsthandwerk und Entspannungsmethoden.

 Den Auftakt macht am 18. Februar Cornelia Künzel mit einer Lesung aus ihrem Buch „Menschen im sibirischen Altai“. Die Persönlichkeiten, von denen sie erzählt, sind Schamanen, Männer und Frauen, die ein uraltes Wissen über die Natur und ihre Geister bewahren und immer noch anwenden können. Ihnen begegnete Künzel auf Reisen durch Sibirien, die sie unternahm, weil sie selbst mehr erfahren wollte über den Schamanismus und welche Bedeutung er in der modernen Welt entfaltet. Das Buch ist unterhaltsam und lehrreich zugleich – und Künzel eine Frau, die sich gerne allen weitergehenden Fragen stellt.

 Am 8. März, drei Wochen vor Ostern, wird Doris Mestwarp vom Handarbeitsgeschäft „Fresh and Funny“ dazu anleiten, wie man aus lustig-bunten Stoffen mit Leichtigkeit allerlei Nettes herstellt, das Osterfrühstück und Eiersuche dekorativ bereichert. Auch Männer sind dazu eingeladen, ebenso wie zum nächsten Kreativ-Workshop am 19. Mai. Da wird es um eigentlich ausrangierte Bücher gehen, die in neuem Glanz erstrahlen sollen durch die Kunst des Bookogami. Ähnlich wie beim japanischen Origami faltet man die Buchseiten so geschickt, dass zwischen den Buchdeckeln Tiere und andere Figuren entstehen, die noch eindrucksvoller erscheinen, wenn man dabei klebt, näht oder die Schere einsetzt.

 Wer beim Lesen, Basteln und Kunsthandwerken das Gefühl hat, die Augen machen nicht mehr so richtig mit, dem sei die Veranstaltung „Natürlich besser sehen“ mit der Heilpraktikerin Susanne Werckwerth empfohlen. Sie weiß darüber Bescheid, wie man überanstrengte Augen richtig entspannt und was für eine Art von Training dazu beiträgt, die Sehfähigkeit länger zu erhalten oder sogar zu verbessern. „Natürlich besser sehen“ findet am 28. April statt und beginnt, wie alle anderen Kreativ-Lust-Veranstaltungen, um 18 Uhr in der Stadtbücherei.

cok

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg