Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
DRK-Heim erfrischend neu nach Sanierung

Einrichtung an Beeker Straße in Eigenarbeit renoviert DRK-Heim erfrischend neu nach Sanierung

Mit ehrenamtlicher Unterstützung ist nun das DRK-Vereinsheim in Obernkirchen saniert worden.

Voriger Artikel
Bei Heye International brummt’s
Nächster Artikel
Brandschutzerziehung für zukünftige Schulkinder
Quelle: pr.

Obernkirchen. Ehrenamtliches Handeln wird im DRK-Ortsvereins der Bergstadt großgeschrieben. Letztes gemeinsames Werk ist jetzt die Sanierung des Vereinsheims an der Beeker Straße gewesen. Dort ging es nicht nur ums Reinigen, sondern auch um frische Farben.

Davon profitiert der Schulungsraum, dessen Wände in hellem Weiß erstrahlen. An der Kopfseite befinden sich seitdem zwei grafisch gestaltete große Blutstropfen. Sie sehen aus, als würden sie sich im Gespräch miteinander befinden. Damit verbunden ist die Aussage „Aus Liebe zum Menschen“.

Vorstandsmitglieder betrachteten gemeinsam das Werk, an dem verschiedene Gruppen des Ortsvereins beteiligt waren. Gemeinsam stellten sie jetzt fest, dass sich der Einsatz gelohnt hat. In dem Heim hinter dem Jugendzentrum finden nicht nur Schulungen und Sitzungen statt, sondern am Vortag eines neuen Blutspendetermins treffen sich dort auch die Frauen des Sozialdienstes. Sie bereiten die Salate vor, die den Spendern beim Büfett nach der Blutspende angeboten werden.

Der Vorstand nahm auch den Schaden in Augenschein, den ein Ball an einer Scheibe angerichtet hatte. Der Verursacher ist bekannt, ein Elternteil hat sich gemeldet. Dieser Zwischenfall ist damit auch kein Thema für die Hauptversammlung des Ortsvereins, die am Freitag, 17. April, um 19.30 Uhr im „Rhodos“ (früher „Lindenhof“) beginnt.

Bei dieser Zusammenkunft geht es um die Ausrichtung des Vereins für das neue Geschäftsjahr, um alle Aktivitäten und um den Etat. Wofür werden welche Mittel eingesetzt? Die Mitglieder haben ein Mitspracherecht, werden auch über die Arbeit des Sanitätsdienstes, der Sozialgruppe und des Jugendrotkreuzes informiert.

Ein weiterer Termin steht schon fest: die Abnahme der Blutspenden am Mittwoch, dem 13. Mai, von 15 bis 19.30 Uhr, im ev. Gemeindezentrum Rote Schule.  sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg