Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Das Schmiedefeuer brennt erneut
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Das Schmiedefeuer brennt erneut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 02.05.2015
Quelle: SN
Anzeige
Obernkirchen

Berthold Kasprik und Heinz-Jürgen Brandt bieten – meist am ersten Sonntag im Monat – eine „Offene Werkstatt“ in der Außenstelle des Museums für Bergbau und Stadtgeschichte an.

 Besucher dieses Denkmals Schaumburger Industrialisierungsgeschichte können sich von 14.30 bis 17.30 Uhr kostenlos einen Eindruck von der vollständig erhaltenen Einrichtung verschaffen, bei werkstatttypischen handwerklichen Tätigkeiten zusehen oder auch selbst den Schmiedehammer zur Hand nehmen und das glühende Eisen formen.

 Übrigens: Zum Ende der Saison 2014 haben Mitarbeiter der PLSW-Werkstätten (als Grundeigentümer des Museums) diese Möglichkeit genutzt und zu besonderen Terminen während der Arbeitszeit einen Blick über den Zaun gewagt. Die Skepsis wich Begeisterung. Dieses Angebot wird fortgesetzt.

 Die Betreiber haben den schwächelnden Motor für das Gebläse des Schmiedefeuers mit Unterstützung der Firma Wiese (Stadthagen) überholt. Ledertreibriemen der Transmission wurden ersetzt oder ergänzt, um einen sichereren Betrieb und eine erweiterte Funktion zu ermöglichen. Die Anfertigung von Hinweisschildern auf den nicht zwingend erkennbaren Museumseingang geht auf die Zielgerade.

 Gesucht wird: ein wandhängender, witterungsbeständiger, möglichst kostengünstiger (und gerne auch überholungsbedürftiger) Schaukasten für den Aushang von Museumsinformationen und Bekanntmachungen.

 Weitere Termine: 7. Juni, 5. Juli, 2. August, 4. bis 6. September (als Teilnehmer auf der Schaumburger-Landmesse Ährensache in Bückeburg) und 4. Oktober als Saisonabschluss. Anfragen sind an das Kulturfenster Obernkirchen, Info-Galerie, Telefon (05724) 971600, zu richten. tw

Anzeige