Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Das Schützenfest kann beginnen

Discoklänge zum Auftakt Das Schützenfest kann beginnen

Die letzten Weichen für das größte Volksfest der Bergstadt sind gestellt. Freitag, 12. Juni, werden Bürgermeister Oliver Schäfer und Stadtkommandant Klaus Scholz um 19 Uhr vor dem Rathaus das Schützenfest eröffnen.

Voriger Artikel
Indianerzelt aus Kindergarten gestohlen
Nächster Artikel
Öl hält Helfer auf Trab

Bald werden die Obernkirchener Bürgerschützen wieder Aufstellung auf dem Marktplatz nehmen. Dann heißt es, rechtzeitig den Zylinder, die Fliege und die weißen Handschuhe aus dem Schrank zu holen.

Quelle: Archiv

Obernkirchen. Das Führerkorps hat sich jetzt zum letzten Male vor dem Start im Gasthaus „Zum grünen Kranz“ getroffen.

 Das Programm steht fest. Die Handzettel sind gedruckt, die Plakate bereits an vielen Stellen im Stadtbild zu sehen. Die grünen Birken werden aber erst kurz vorher angeliefert und aufgestellt. Sie sollen bei den Umzügen noch frisch aussehen.

 Wenn die Stadt am 9. Juni ihren Seniorennachmittag ausrichtet, soll die Liethhalle bereits festlich geschmückt sein. Der Marktplatz wird jedoch erst am darauf folgenden Freitag wenige Stunden vor dem Beginn des Festes für die Besucher hergerichtet. Dort gibt es Versorgungsstände sowie Sitzmöglichkeiten in größerer Anzahl als zuletzt.

 Ab 18.30 Uhr sorgt ein DJ für musikalische Unterhaltung. Daran schließt sich gegen 20.30 Uhr ein Platzkonzert des Blasorchesters Bückeburger Jäger an. Die Bürgerschützen begeben sich ab 21.30 Uhr zur Gefallenenehrung in den La-Flèche-Park. Eine halbe Stunde später beginnt auf dem Kirchplatz der Große Zapfenstreich mit den Bückeburger Jägern und dem Obernkirchener Spielmannszug, der an diesem Wochenende zugleich sein 60-jähriges Bestehen feiert.

 Der Sonnabend beginnt mit dem Frühststück in den Rottlokalen, die Stadtkommandant Klaus Scholz mit Mitgliedern seines Stabes besucht. Um 13 Uhr treffen alle Rotts vor dem Rathaus ein. Nach dem Vorbeimarsch an der Ehrentribüne beginnt der Umzug durch die Stadt bis zur Liethhalle. Dort werden die Musikzüge auftreten, die den Festumzug begleitet haben. Das Königsschießen beginnt um 15 Uhr. Abends folgt der Festball mit der Stimmungsband „Champagne“.

 Am Sonntagvormittag gibt die Stadt im Rathaus einen Empfang für geladene Ehrengäste, zu denen die Vertreter benachbarter Städte und befreundeter Schützen-Bataillone gehören. Bis 13.45 werden die Rotts mit ihren kreativ hergerichteten Themenwagen zum Kinderfest auf dem Marktplatz erwartet. Auf den Umzug folgt auf der Lieth ein Vorbeimarsch, an den sich ein Kaffeetrinken in der Halle anschließt.

 Das Schützenfest endet Montag, 15. Juni, mit der Proklamation des neuen Königs ab 19 Uhr vor dem Rathaus und dem Königsball. In der Liethhalle musiziert die Rio-Band. sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg