Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Diebestour im Sonnenbrinkbad

Obernkirchen Diebestour im Sonnenbrinkbad

Erneut haben Vandalen ihr Unwesen im Sonnenbrinkbad getrieben, in dem sie den dortigen Kiosk aufgebrochen, Waren gestohlen und eine Spur der Verwüstung zurückgelassen haben.

Voriger Artikel
Obernkirchen ehrt erfolgreiche Sportler und verdiente Ehrenamtliche
Nächster Artikel
„Doppel-Dino-Day“ lockt

Verärgert über den Schaden zeigt Michael Bode das mit Gewalt aufgebrochene Fenster des Kiosks, dessen Scheiben zerbrochen sind.

Quelle: wk

Obernkirchen. Angesichts der Art und des Ausmaßes der Schäden dürften es mehrere Täter gewesen sein, die in der Nacht vom Dienstag, 14. Juli, auf Mittwoch, 15. Juli, zugeschlagen haben, berichtet Organisationsleiter Andreas Pröpper. Konkreter kann er diese Zeit auf die Stunden zwischen 22 Uhr und 6 Uhr eingrenzen, da das Obernkirchener Freibad nur in dieser Zeitspanne verwaist war.

Festgestellt wurde die Heimsuchung durch die Badeaufsicht, die gestern als Erstes im Bad war und dort zunächst ins Wasser des Sportbeckens geworfene Stühle, einen Tisch, eine leere Mülltonne sowie Blumen entdeckte. Bei Inaugenscheinnahme des Umfeldes habe diese dann festgestellt, dass auch der Kiosk betroffen war.

Dort hatten der oder die Täter nach Auskunft des Kioskbetreibers Michael Bode die Scheibe eines Fensters mit einer Bank eingeschlagen. Mehr noch: Auch eine von Bode zwecks Einbruchschutz hinter dem Fensterelement befestigte und mit einer Eisenstange gesicherte Holzplatte war weggerissen worden, um in das Innere zu gelangen. Dort wurden ein Eimer mit ausgedientem Frittierfett verschüttet, Süßigkeiten über den Boden verstreut sowie Wände mit Ketchup, Mayonnaise und Sonnenmilch bespritzt. Außerdem wurde der Deckel der laut Bode Speiseeis im Wert von mehreren Hundert Euro beinhaltenden Kühltruhe geöffnet und offen stehen gelassen, sodass der Inhalt geschmolzen ist.

Die gestohlenen Waren (darunter Flaschen mit Alkohol) eingerechnet, schätzt der Kioskbetreiber den Gesamtschaden auf bis zu 2000 Euro. Diesen Verlust müsse er allein tragen, da die Versicherung, bei der er den Kiosk früher gegen Einbruchdiebstahl versichert hatte, den Vertrag aufgrund Schadenhäufigkeit gekündigt habe. In den – mit Unterbrechung 2014 – drei Jahren, in denen er den Kiosk im Bad betreibt, sei es schon das dritte Mal, dass eingebrochen worden sei. „Aber das jetzt ist der größte Schaden“, betont er.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter(s) führen, hat Bode eine Belohnung von 200 Euro ausgesetzt.

Gänzlich unbemerkt dürfte das Treiben des oder der Täter nicht geblieben sein, sagt Pröpper. Denn es müsse „richtig Lärm gemacht“ haben, mit der Bank das an sich gut gesicherte Fenster aufzubrechen.

Zudem sei das Diebesgut vermutlich mit einer Klappkiste aus Kunststoff, wie es sie in vielen Märkten gibt, abtransportiert worden, ergänzt Bode. Den Weg könne man zum Teil anhand von verlorenen Süßigkeiten- und Chips-Tüten festmachen. Derlei Dinge seien im Bereich des Sonnenbrinkbad-nahen Fußgängertunnels sowie am Krainhäger Weg gefunden worden. Und wenn nachts jemand mit einer Kiste durch die Gegend läuft, falle dies ja auch auf. Wichtig ist Pröpper, dass auch diesmal kein Geld entwendet wurde, da in Bad und Kiosk außerhalb der Öffnungszeiten „nie Bargeld“ ist. Es werde nach Feierabend zur Bank gebracht. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg