Volltextsuche über das Angebot:

33 ° / 18 ° heiter

Navigation:
Drei Einbrüche im Stadtzentrum

Obernkirchen Drei Einbrüche im Stadtzentrum

Gleich dreimal sind Kriminelle in Obernkirchener Gebäude eingebrochen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag stiegen sie in ein Bürohaus an der Langen Straße, in ein Gemeindehaus am Kirchplatz und in ein Lebensmittelgeschäft an der Rathenaustraße ein.

Voriger Artikel
HSV-Fanklub:Weiteres Potenzial bei Teilnehmerzahlen
Nächster Artikel
Abschied von einem Stück Geschichte

Obernkirchen. An der Langen Straße hebelten die Täter zunächst die Haupteingangstür auf, um dann in dem dreigeschossigen Gebäude weitere Büroräume aufzubrechen und dort nach Geld zu suchen.

Laut Spurenlage gingen dieselben Täter mit hoher Wahrscheinlichkeit ähnlich an dem Gemeindehaus vor, wo nach dem gewaltsamen Eindringen über die Haupteingangstür das Sekretariat aufgebrochen wurde. Dort stemmten die Täter einen Stahlschrank auf, stahlen Bargeld und Briefmarken.

An der Rathenaustraße ließen sich die Kriminellen auch nicht durch einen Warnmelder von ihrem Tun abhalten: Nach dem Aufbrechen der Eingangstür bedienten sie sich an der Ladenkasse des Einzelhändlers.

Vielleicht gingen den Tätern an der Langen Straße an einem Friseursalon und den Büroräumen einer Pflegeeinrichtung dann die Kräfte aus – oder die Widerstandsfähigkeit der dortigen Türen war hervorragend, weil es in diesen Fällen bei zwei Einbruchsversuchen blieb.

Die Spurensicherung fand an den Tatorten Vielversprechendes – wobei feststeht, dass alle Taten mit demselben Werkzeug verübt wurden. tw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Viele Schaumburger haben ein Faible und viel Talent für Kunst. Als versierte Maler, talentierte Fotografen oder begabte Skulpteure. Schaumburg kreativ – Die Galerie von jedem für jeden. Die gesammelten Kunstwerke können Sie am Sonntag, den 04. September von 10 – 18 Uhr im Ratskeller Stadthagen bewundern. mehr

Für Wilhelm Busch war Stadthagen das Tor zur Welt. Von hier aus trat er seine Reisen an und traf sich mit Freunden und Künstlerkollegen. Als Hommage an den berühmten Künstler veranstaltet Stadthagen die Wilhelm-Busch-Tage 2016 mit einem umfangreichen Wochenend-Programm. mehr

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr