Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Ehrenpreis auf Gartenschau

Obernkirchen/Hamburg Ehrenpreis auf Gartenschau

Schöner Erfolg für ein Floristinnenteam aus der Bergstadt: „Blumenbindekunst“, das Geschäft von Floristmeisterin Sabine Ciechocki vor dem E-Center am Sülbecker Weg 46, hat bei der „Internationalen Gartenschau“ (igs) in Hamburg den Ehrenpreis des Senats der Freien Hansestadt bekommen; außerdem gab es für die „Blumenflüsterer“ zwei Silbermedaillen vom Fachverband der Floristen.

Voriger Artikel
Nächster Paukenschlag: Hausärzte sind Partner
Nächster Artikel
Hunderte Jugendliche erwartet

Sie haben’s geschafft: Sabine Ciechocki (Mitte) mit Yvonne Kording (links) Chris Maier und Jörg Sigmund.

Quelle: pr.

Obernkirchen/Hamburg. „Wir haben den Preis für unsere Arrangements zum Thema ,Planken und Blomen‘ erhalten. Es ging darum, floristisch zu zeigen, was Schiffe alles transportieren“, sagt Ciechocki.

 Dazu haben die Fachleute aus Obernkirchen in der „In 80 Gärten um die Welt“ betitelten Schau in Hamburg 20 (Schiffs-)Planken begrünt respektive bepflanzt. Jedes Arrangement steht dabei für eine Großstadt oder ein Land – und was man mit ihm verbinden kann. Ciechocki: „Eine florale Zuckertüte symbolisiert zum Beispiel Hamburg, größter Umschlagplatz für Süßigkeiten, ein Gebinde aus Tulpen Holland, ein Perserteppich den Iran – und eine Flower-Power-Schale mit 400 Kaffeefiltertüten Brasilien.“

 Die Jury muss buchstäblich hingerissen gewesen sein von dem, was die Bergstädter da präsentiert haben, denn: „Wir waren mit dem Aufbau der Arrangements noch nicht mal halb fertig, da hat man uns schon gratuliert“, so die Floristmeisterin. Mit ihr freut sich das ganze Team über die Auszeichnung: Yvonne Kording, Iris Bödeker, Jessica Claus, Jörg Sigmund und Chris Maier.

 „Blumenbindekunst“, seit etwa zwei Jahren mit einem Gebäude vor dem E-Center der Bergstadt präsent, fertigt nicht nur Braut-, Tisch- und Trauerschmuck, sondern erfüllt Kunden auch individuelle Wünsche.

 „Planken und Blomen“, die große Floristenschau auf der igs, ist noch bis Sonntag, 29. September, in Hamburg zu sehen. In Anlehnung an den Fantasieroman Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt“ inszeniert die Gartenschau eine Reise durch 80 phantasievoll gestaltete Gärten. Die igs selber schließt am 13. Oktober. tw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg