Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Einbrecher bedroht 82-Jährige mit Waffe
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Einbrecher bedroht 82-Jährige mit Waffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 12.02.2018
Mit vorgehaltener Waffe hat ein Einbrecher eine Seniorin in Obernkirchen bedroht. Quelle: Symbolbild/dpa
Anzeige
Obernkirchen

Der Täter hat nach Angaben der Beamten gegen 21.30 Uhr unter einem Vorwand bei der Seniorin geklingelt. Im Glauben, dass ein Bekannter vor der Tür steht, öffnete die Rentnerin die Tür. Daraufhin soll der maskierte Einbrecher die Frau mit einer Schusswaffe bedroht, in die Wohnung gedrängt und sie zu Boden gestoßen haben.

Anschließend forderte er die Herausgabe von Wertgegenständen. Die 82-Jährige habe noch versucht, einen mobilen Notruf-Knopf zu drücken, schildert die Polizei. Der Täter habe sie jedoch daran gehindert.

Opfer in Zimmer eingesperrt

Die Beamten vermuten, dass der Einbrecher sein Opfer in ein anderes Zimmer einsperrte und die Wohnung anschließend ohne Beute in unbekannte Richtung verließ.
Die 82-Jährige wurde bei dem Überfall verletzt und zur Behandlung ins Klinikum Schaumburg gebracht.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Dunkle Bekleidung, schwarze Maskierung, schwarze Handschuhe, 175 bis 180 Zentimeter Körpergröße. Er soll eine stabile und kräftige Statur haben und akzentfrei Deutsch sprechen.

Wer etwas beobachtet hat und Hinweise zu dem Einbruch oder dem Täter geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 57 22) 9 59 30 bei der Polizei zu melden. tbh

Die Organisatoren der traditionellen Eiswette im Sonnenbrinkbad haben auf Anfrage mitgeteilt, dass im Vorstand des Fördervereins über mögliche Änderungen im Ablauf der Veranstaltungen diskutiert worden sei. Der Vorsitzende Oliver Schäfer räumte ein, dass bei der Wettbewerbsaufgabe „am Ende vielleicht ein bisschen“ was gefehlt habe.

14.02.2018
Obernkirchen Stadt Sonnenbrinkbad Obernkirchen - Tendenz zu Option drei

Künftig führt der Förderverein das Sonnenbrinkbad Obernkirchen, aber in einem Punkt muss die Politik noch Klarheit schaffen: Welches Konzept wird künftig für die Beheizung genutzt? Drei Vorschläge hat die Verwaltung erarbeitet.

11.02.2018

In einem dreiseitigen Brief hat die Sonnenbrink-Genossenschaft ihre Mitglieder über die Entwicklungen der letzten Wochen informiert und dabei noch einmal herausgestrichen, wie viel Geld die Stadt über 19 Jahre durch die ehrenamtliche Arbeit eingespart hat.

10.02.2018
Anzeige