Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher plündern Kindergarten-Kasse

Obernkirchen Einbrecher plündern Kindergarten-Kasse

Bei einem Einbruch in den Kindergarten Kleistring in der Nacht auf Sonntag haben die Täter mehr als 1000 Euro entwendet.

Voriger Artikel
Qualitätssiegel machen den Unterschied
Nächster Artikel
Auf frischer Tat ertappt

Obernkirchen. Die gezielte Vorgehensweise deutet nach Ansicht der Polizei daraufhin, dass sich die Einbrecher am Tatort auskannten.

Kinder aus der Nachbarschaft, die in dem ebenfalls in dem Gebäude untergebrachten Hort betreut werden, hatten am Sonntag ein eingeschlagenes Fenster bemerkt und eine Erzieherin verständigt, die am Kleistring wohnt.

Nach Angaben der Polizei hatten die Täter zunächst versucht, das Fenster an der Vorderseite des Gebäudes aufzuhebeln. Als dies misslang, schlugen sie mit einem Stein die Scheibe ein. Dann suchten die Unbekannten gezielt das Büro auf und entwendeten aus einem Schrank Bargeld. Neben dem Essensgeld der Kinder erbeuteten sie auch die Einnahmen aus dem Sommerfest. Einen ebenfalls im Büro befindlichen Laptop ließen die Einbrecher dagegen zurück.

Die Leiterin des Kindergartens geht davon aus, dass die Einbrecher es gezielt auf das Bargeld abgesehen hatten. „Das muss jemand gewesen sein, der sich auskennt“, meint Maren Witte. Warum die Alarmanlage des Gebäudes nicht ausgelöst hat, ist ihr schleierhaft.

Geld war für neuen Wasserspielbereich bestimmt

Mit den Einnahmen aus dem Sommerfest wollte die Kindergarten-Leiterin eigentlich den Wasserspielbereich auf dem Außengelände neu gestalten. „Wir müssen nun sehen, in welcher Form und wann dies noch möglich ist“, ärgert sich Witte.

Auch bei den im Kindergarten und Hort betreuten Jungen und Mädchen hat der Einbruch Spuren hinterlassen. „Auch wenn die älteren Kinder neugierig sind und sich von der Polizei genau haben erklären lassen, wie sie die Spuren sichern, merkt man schon, dass die Angst da ist, dass nochmal eingebrochen wird“, beschreibt Witte die Stimmung unter den Kindern. Zumal sie aus Versicherungsgründen zunächst nicht habe aufräumen können.

Die Polizei hofft derweil darauf, mittels der im Gebäude gesicherten Fußabdrücke Hinweise zu erlangen, die zur Ergreifung der Täter führen.

Es ist nicht der erste Einbruch in einem Obernkirchener Kindergarten: Im Juli 2015 hatten Unbekannte vom Gelände des Kindergartens am Kammweg ein Tipi-Zelt gestohlen. ber

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg