Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Einbrüche in Obernkirchen

Polizei Einbrüche in Obernkirchen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden im Obernkirchener Stadtzentrum drei Einbrüche verübt, wobei die Täter ihr Augenmerk auf Schmuck und Bargeld als Beute legten.

Voriger Artikel
Zu teuer
Nächster Artikel
Die Beute: Schmuck und Bargeld

Leere Schmuckschatullen wurden von den Einbrechern auf dem Obernkirchener Marktplatz weggeworfen.

Quelle: Polizei

OBERNKIRCHEN. Ein Uhren- und Schmuckgeschäft auf der Friedrich-Ebert-Straße war das Ziel der Straftäter gegen 01.20 Uhr. Die Täter konnten ein Sicherheitsrollgitter am Haupteingang mit Gewalt hochschieben und hebelten anschließend die Eingangstür auf. Im Ladeninneren wurden mehrere Vitrinen zerstört. Als Diebesgut kamen Schmuck und Bargeld in Betracht. Die Schadenshöhe steht momentan noch nicht fest.

Derzeit dauern die Ermittlungen und die Spurensicherung in der Friedrich-Ebert-Straße noch an. Unweit des ersten Tatort wurde in ein Restaurant auf der Langen Straße eingebrochen. Dort gelangten die Täter durch ein aufgehebeltes Fenster auf der Gebäuderückseite in das Lokal und stahlen Bargeld.

Polizei vermutet die selben Täter

Bei dem dritten Tatobjekt handelt es sich um das DRK-Gebäude in der Bornemannstraße. Als Einstiegshilfe wurde ein Fallrohr genutzt, um an ein höhergelegenes Fenster zu gelangen, über das man in einen Verwaltungstrakt gelangte. Sehr wahrscheinlich wurden die Täter bei diesem Einbruch nicht fündig. „Nach den bisherigen Ermittlungen unserer Einbruchsspezialisten und Kriminaltechniker gehen wir davon aus, dass alle Einbrüche mit hoher Wahrscheinlichkeit von den selben
Tätern ausgeführt wurden und mindestens zwei Einbrecher daran beteiligt waren“, erklärt Matthias Auer, Pressesprecher der Polizei Bückeburg.

In der Nähe der Tatorte konnten mehrere Briefumschläge, eine Geldkassette und leere Schmuckschatullen von den Einbrüchen aufgefunden werden. Zeugenhinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, bitte an die Polizei Bückeburg, Tel.: 05722/95930 oder die Polizeistation Obernkirchen, Tel.: 05724/8527.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg