Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Eisbrecher machen das Freibad winterfest

Obernkirchen Eisbrecher machen das Freibad winterfest

Als letztes Freibad im Schaumburger Land ist nun auch das Sonnenbrinkbad in die mehrmonatige Winterpause gegangen.

Voriger Artikel
Prächtige Schaugehege
Nächster Artikel
Motorradfahrer schwer verletzt

Der Obernkirchener Moritz Weißbrich schwamm am Wochenende noch ein paar Runden im Sonnenbrinkbad –bei lausigem Wetter mit 13 Grad Celsius Lufttemperatur.

Quelle: wk

Obernkirchen. Bevor die Anlage in den kommenden Wochen jedoch winterfest gemacht wird, wurde dort am Wochenende erst noch mal ein bisschen gefeiert, wobei am Sonnabend der – so Petra Schlarp vom Förderverein Sonnenbrinkbad – erstmalig ausgerichtete „Saisonabschluss“ und am Sonntag das traditionelle „Abschwimmen“ auf dem Programm standen.

 In beiden Fällen ging es darum, gemeinsam mit Freunden des Schwimmbades die Geselligkeit zu pflegen sowie den Zusammenhalt unter den ehrenamtlichen Helfern und den „Offiziellen“ der aus dem Förderverein und der Genossenschaft gebildeten Betreibergesellschaft zu festigen. Der Unterschied indes war eher kulinarischer Natur: Beim „Saisonabschluss“ wurden den Teilnehmern nämlich Bratwürste und Cocktails nebst anderer Getränke kredenzt (was durch den erzielten Verkaufserlös zusätzlich noch etwas Geld in die Kasse des Fördervereins spülte), während beim „Abschwimmen“ ein Frühstücksbüfett lockte, das von treuen Schwimmbadbesuchern zusammengestellt wurde.

 Beide Veranstaltungen waren zudem die letzte Gelegenheit, in diesem Jahr noch ein paar Bahnen im Sportbecken zu ziehen. Und das bei einer angenehmen Wassertemperatur von 26,5 Grad Celsius.

 Apropos Winterhalbjahr: Erfahrungsgemäß erfordert es ungefähr zwei Wochen Arbeit, das Freibad winterfest zu machen, berichtete Andreas Pröpper, der Organisationsleiter des Sonnenbrinkbades. Hierfür werden die Beckenränder im oberen Bereich mit sogenannten „Eisbrechern“ (mit Sand gefüllte, 50 Zentimeter lange Kunststoffbehälter) versehen und zusätzlich mit einer Plastikfolie abgedeckt. Außerdem baue man die von der Sparkasse Schaumburg zur Verfügung gestellte Bühne ab und lagere die Teile zusammen mit einigen anderen Dingen bis zum nächsten Jahr im Betriebsgebäude des Freibades ein. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg