Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Entdecker gesucht
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Entdecker gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 08.11.2014
„Guck mal, ein Frosch“: Es gibt sie noch – Kinder, die Freude an und in der Natur haben. Quelle: Naju
Anzeige
Obernkirchen

Das erste Treffen findet am Sonnabend, 8. November, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr statt, Treffpunkt ist der Parkplatz des Sonnenbrinkbades.

 Häufig kommen die ganz „normalen“ Freizeitaktivitäten neben dem Schulstress und den neuen Medien zu kurz. Gibt es noch die Kinder, die gerne auf Bäume klettern, Frösche fangen, im Wald spielen oder einfach nur die wilde Natur entdecken möchten?

 „Naturbegeisterte Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren sind herzlich willkommen, mit uns den wilden Wald hinter dem Sonnenbrinkbad zu erkunden“, verrät Annette Rotarius, Betreuerin der neuen Gruppe. Zusammen mit Bettina Wawrok vom Nabu Obernkirchen möchte sie mit den Kindern bei diesem ersten Treffen Waldboden und Totholz unter die Lupe nehmen. Begleitet wird die Gruppengründung von Andrea Goike, Mitarbeiterin der Naturschutzjugend Niedersachsen, die über das Projekt „Wildwärts“ mehr Kinder für die Natur begeistern will.

 In Zukunft trifft sich die Naju-Gruppe an jedem zweiten Sonnabend im Monat, um die wilde Natur in und um Obernkirchen zu erforschen und sie mit Müllsammelaktionen oder Heckenpflanzungen zu schützen.

 Der Nabu sucht noch eine zweite Betreuungsperson, die einmal im Monat Zeit und Lust hat, sich für die Kindergruppe zu engagieren und Annette Rotarius zu unterstützen. Aktive Eltern, Großeltern oder Jugendliche können sich dafür bei Bettina Wawrok unter der Rufnummer (05724) 8479 melden oder kommen gleich am 8. November zum Sonnenbrink.

 Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zum Nabu Obernkirchen unter nabu-obernkirchen.jimdo.com und zum Projekt Wildwärts der Naju Niedersachsen unter www.naju-niedersachsen.de/wildwaerts.

 Kontakt: Andrea Goike, goike@naju-niedersachsen.de, (05723) 740640. tw

Anzeige