Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Fast 200 Angebote gegen Langeweile
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Fast 200 Angebote gegen Langeweile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 12.01.2015
Die Kreativ AG des Jugendzentrums bastelt „Max & Moritz“-Köpfe und „Witwe Bolte“-Hühner für das Fest im La-Flèche-Park.  Quelle: tw
Anzeige
Obernkirchen

Außer der erwartungsgemäß stark nachgefragten Osterferienbetreuung, für die es zwischen dem 25. März und 10. April gleich drei mehrtägige Termine gibt, legen Vinke und Veentjer Eltern und Kids einige Angebote ganz besonders ans Herz. Los geht’s mit der „Langen Vorlesenacht“ für bis zu 15 Teilnehmer von Freitag, 23. auf Samstag, 24. Januar, im JUZ. „Wir wollen dazu auch die Stadtbücherei und den Leseclub ,Zeitver(sch)wender‘ ins Boot holen“, sagt Vinke. Der Stadtjugendpfleger: „Kaum zu glauben, aber wahr: „Sechs von zehn Zwölfjährigen kennen Wilhelm Buschs ,Max & Moritz‘ nicht.“ Doch das man bei der Vorlesenacht ja nachholen.
Nur eine Woche später (Sonnabend, 31. Januar) steigt das „Zeugnisrodeln“ des Jugendrings mit Hangbeleuchtung und Heißgetränken an der Krainhäger „Berghütte“ – so es denn schneit. Ebenfalls ein „volles Haus“ erwartet Veentjer darüber hinaus beim dreiteiligen Inliner-Kursus, den Anja Weißer im Rahmen des Domingo-Sonntagssports für den 1. und 15. Februar sowie den 1. März wettersicher in der Grundschulturnhalle anbietet; Inliner können nach Absprache vom JUZ geliehen werden.
Magnetwirkung wird aber auch die Kinderfreizeit vom 20. auf den 21. Februar im Selbstversorgerbereich des jbf-Centrums auf dem Bückeberg ausüben: „Es gibt viele Bewegungsspiele, eine Steinbruch-Rallye und eine Nachtwanderung“, verrät Veentjer.
Ein weiterer, wenn nicht sogar der Höhepunkt im Programm: das Himmelfahrtswochenende, das vom 14. bis 17. Mai im Zeichen der viertägigen La-Flèche-Fahrt steht. „Wir haben 20 Teilnehmer angemeldet, die wir auch ohne Probleme zusammenbekommen“, freut sich Vinke schon jetzt. Von der IGS sollen obendrein zwei bis drei Lehrkräfte mit von der Frankreich-Partie sein.
Derweil gilt Veentjers Augenmerk einer neuen Mädchen-AG, die sie mit Lena Glinka (FSJ) Anfang Februar aus der Taufe heben will; die bis dato Letzte hatte die Sozial-, Medien- und Sexualpädagogin 2011 aufs Gleis gesetzt. Mitmachen können auch diesmal bis zu zehn Teenager ab Klasse fünf. Auf dem Programm: Kochen, Basteln, Schminken – aber auch eher Mädchen-untypisches wie Werken.
 n Kontakt: Telefon (0 57 24) 68 89, E-Mail evinke@obernkirchen.de und veentjer@jugendring-obernkirchen.de.

tw

Anzeige