Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Flüchtlinge: Stadt kalkuliert 20000 Euro ein
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Flüchtlinge: Stadt kalkuliert 20000 Euro ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 22.10.2015
Anzeige
Obernkirchen

Dabei müssen die Kommunen die dafür anfallenden Kosten selbst tragen. Daher hat der Rat der Stadt Obernkirchen jetzt einstimmig eine außerplanmäßige Haushaltsausgabe in Höhe von 20000 Euro beschlossen.

 „Eine Kostenübernahme für die der Stadt entstehenden Personal- und Verwaltungsgemeinkosten ist nicht vorgesehen“, hatte Bürgermeister Oliver Schäfer zuvor hinsichtlich der vom Landkreis geforderten Amtshilfe informiert. Mangels konkreter Zahlen hierzu könne die Stadtverwaltung diesen Mehraufwand für das Haushaltsjahr 2015 bislang jedoch nur schätzen, wobei zunächst ein Betrag in Höhe von 20000 Euro angenommen werde. Finanziert werden soll diese außerplanmäßige Haushaltsausgabe durch in diesem Jahr nicht verausgabte Haushaltsmittel der Gebäude- und Liegenschaftsverwaltung. wk

Wenn eine so erfolgreiche Veranstaltung zum 25. Mal stattfindet, dann darf das gefeiert werden: 78 ausstellende Züchter gaben sich bei der 25. Allgemeinen Schaumburger Rasse-Kaninchenschau in der Obernkirchener Liethhalle die Ehre.

21.10.2015

In der Bergstadt hat sich ein Netzwerk für Flüchtlinge gegründet. Es nennt sich „Obernkirchen hilft!“, wird von Andreas Hofmann koordiniert, besteht bereits aus 15 Privatleuten – und wächst weiter.

18.10.2015

„Donnerwetter! Mit so vielen Zusagen habe ich nicht gerechnet“, staunt Florian Osthues – und notiert, wie sich im Sitzungssaal des Rathauses Hand um Hand hebt. Knapp 25 Repräsentanten Obernkirchener Vereine sind der Einladung der Stadt gefolgt; die meisten signalisieren dem Projektmanager von Porta Event per Fingerzeig, dass sie auch beim Barbarossafest im nächsten Jahr dabei sein wollen.

17.10.2015
Anzeige