Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Für Mensch und Tier

Obernkirchen Für Mensch und Tier

Für einen Teil des Bückeberges im Einzugsbereich der Bergstadt gibt es einen neuen verantwortlichen Revierförster. Er heißt Mark Gützkow und kommt aus dem Rheinland. Seine Anstellung erfolgte durch die Klosterkammer Hannover.

Voriger Artikel
Zwei wollen Stadtkasse pachten
Nächster Artikel
Schäfer bleibt einziger Kandidat

Forstdirektor Constantin von Waldthausen und der neue Obernkirchener Revierförster Mark Gützkow (rechts) präsentieren eine Landkarte, auf der das Bückeberg-Revier ausgewiesen ist. Dieser Bereich ist gelb eingefärbt.

Quelle: sig

Obernkirchen. Seit dem vergangenen Juli wohnt der Forstmann auch in Obernkirchen. Er trat die Nachfolge von Friedrich-Wilhelm Yck an, der seine berufliche Laufbahn beendet hat. Das künftig von Gützkow zu verwaltende Revier reicht von den Ausläufern des Bückebergs bis zur Eulenburg im Auetal. Dazu gehört auch der gesamte Bereich des Stiftswaldes.

 In einem Gespräch, an dem auch Forstdirektor Constantin von Waldthausen von der Klosterkammer Hannover teilnahm, machte der neue Revierchef deutlich, dass er seine Aufgaben nicht vordergründig in der wirtschaftlichen Nutzung durch den Holzeinschlag sieht.

 Der Wald habe in vielerlei Hinsicht eine große Bedeutung für den Menschen und die Tierwelt, hob Gützkow hervor. Auf der einen Seite stelle er eine „notwendige grüne Lunge“ dar – mit spürbarem Einfluss auf die Umwelt und das Klima. Auf der anderen Seite sei er beliebt bei vielen Menschen, die dort bei Wanderungen Entspannung und Erholung finden. Und schließlich habe der Förster auch auf „das Gleichgewicht zwischen Natur und der in ihr lebenden Tierwelt“ zu achten.

 Das Überhandnehmen von Schwarzkitteln, die sich bei zunehmender Dunkelheit auch auf die angrenzenden Wiesen und Felder wagen und dort Schäden verursachen, müssen die Jäger eindämmen. Und die Jagdberechtigung besitzt ein Förster natürlich auch. Er stellt zudem die erforderlichen Abschusspläne auf, denn zu viel Wild fügt dem Wald ebenfalls Schaden zu.

 Eine nicht minder wichtige Aufgabe ist die Nachpflanzung von Bäumen, die gefällt wurden oder die Stürmen wie „Kyrill“ zum Opfer fielen. Damals traf es vor allem heimische Fichtenbestände, aber auch Buchen.

 Gützkow will auch vermehrt die Jugend „mit der Funktion des Waldes und seiner Tierwelt“ vertraut machen, unter anderem durch Exkursionen und gezielte Führungen. Er will ein offenes Ohr haben für Schulen und Kindergärten. Außerdem ist ihm die Zusammenarbeit mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und anderen heimischen Waldfreunden wegen gemeinsamer Aktionen und Aufgaben wichtig.

 Dass nicht nur Einnahmen erzielt werden, zum Beispiel durch den Holzeinschlag und den Verkauf, sondern mit der Pflege der Reviere auch Ausgaben verbunden sind, sei unbestritten. Dazu gehören der Erhalt und die Instandsetzung von Waldwegen. Dafür sollen für die beiden Reviere am Bückeberg sechsstellige Beträge bereitgestellt werden.

 Eine nicht zu vergessende Aufgabe ist es, dem Überhandnehmen von Schädlingen im Wald Einhalt zu gebieten. Dazu zählt unter anderen der gefräßige Borkenkäfer.

 Zu guter Letzt hat der Mann im grünen Rock auch reichlich Büroarbeit zu leisten. Dazu tragen viele Gesetze und Verordnungen bei, an denen auch die Europäische Union beteiligt war.

 Forstdirektor von Waldthausen ist überzeugt davon, dass sein neuer Revierförster mit allen diesen Anforderungen gut zurechtkommen wird – und der geht seine Aufgaben auch gleich zu Beginn mit viel Elan an.sig

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg