Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Im Ex-Discounter fliegen die Pfeile
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Im Ex-Discounter fliegen die Pfeile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.02.2016
Birgit Matz zieht Pfeile aus der Zielscheibe. Quelle: wk
Anzeige
Obernkirchen

 Die meisten der Aldi-Aktiven kommen aus Todenmann, wo sie winters ihrem Hobby nicht ausreichend nachgehen können. „Wir sind sehr froh, dass uns die Stadt Obernkirchen per Nutzungsvereinbarung die Möglichkeit eingeräumt hat, hier zwischen Oktober und April zu trainieren“, sagt Michael Matz, der im SV Todenmann aktiv ist. Dass die Todenmanner Bogensportler im Winter Probleme mit dem Training bekommen, ist dem Erfolg der Sparte geschuldet. „Wir zählen inzwischen etwa 80 Mitglieder“, sagt Michael Matz’ Ehefrau Birgit.

 „Im Sommer haben wir auf dem Todenmanner Sportplatz genug Platz, aber im Winter wird’s in der Mehrzweckhalle halt eng.“ Die Bogensportler sind nicht nur zahl-, sondern auch erfolgreich. Todenmanner haben schon an deutschen und an niedersächsischen Meisterschaften teilgenommen. Der SV gilt als erfolgreichster Bogensport-Verein in Schaumburg.

 Außer den Todenmannern nutzen Bogensportler aus dem Auetal die Chance, im ehemaligen Aldi auf 18 Meter entfernte Scheiben zu schießen. Zum Schluss muss unbedingt dies erwähnt werden: Wer das Hightech-Sportgerät der Todenmanner mal in die Hand genommen hat, nennt das Ding nie wieder despektierlich Flitzebogen. Die Technik ist nötig, sagt Michael Matz: „Die Bewegungsabläufe in unserer Sportart sind schließlich alles andere als ein Kinderspiel.“

 Den Winter über trainieren Bogenschützen aus unterschiedlichen Schaumburger Vereinen am Bornemannplatz.

Von Arne Boecker

Anzeige