Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Liethhalle platzt aus den Nähten

Andrang auf Grünkohlessen Liethhalle platzt aus den Nähten

 „800 Gäste sind das Limit“, hatte Christian Anke im Vorfeld des Grünkohlessens der Bürgerschützen Obernkirchen betont. Mehr Teilnehmer könne man in der Liethhalle nicht unterbringen und vernünftig bewirten.

Voriger Artikel
Vogelgrippe beherrscht das Züchterleben
Nächster Artikel
Spaß auch ohne Eis

Grünkohl macht Durst.

Quelle: wk

Unterm Strich standen die Bürgerschützen dann jedoch vor der Herausforderung, Tische und Stühle für fast 820 Teilnehmer – die Musiker der Schaumburger Trachtenkapelle mit eingerechnet – in der Halle zu platzieren.

Die Schützenbrüder meisterten dies, indem sie hier und da einen Stuhl dazustellten und die Gäste zusammenrücken mussten, was der Geselligkeit jedoch keinen Abbruch tat.

Für Stephanie May, die Gastronomin Restaurants „Zum Grünen Kranz“ in Röhrkasten, und ihr Team, die wieder für Catering und Service zuständig waren, gab es viel zu tun.

Dass es erneut einen Besucherrekord gab, veranlasste Bürgermeister Oliver Schäfer zu dem Kommentar: „Unser Grünkohlessen setzt Maßstäbe.“ Und Landrat Jörg Farr merkte an: „Um uns herum scheint die Welt ein bisschen verrückt geworden zu sein. Doch wir in Obernkirchen wissen es besser: Wir integrieren alle ohne Ausgrenzung.“ wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg