Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Mann schwer verletzt und geflohen
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Mann schwer verletzt und geflohen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 10.12.2014
Gesucht wird der 23-jährige Marcus B. aus Obernkirchen. Es wird vermutet, dass er mit dem Auto einer Apotheke aus Nordhorn auf der Flucht ist. Quelle: Staatsanwaltschaft Osnabrück
Anzeige
Nordhorn/Obernkirchen

Marcus B. war an besagtem Tag aus Polizeigewahrsam im Nordhorner Amtsgericht geflohen. Er gilt nach Einschätzung der Ermittler als „besonders gefährlich“. Stunden zuvor war er an der niederländischen Grenze festgenommen worden. Er soll versucht haben, Drogen nach Deutschland zu schmuggeln. Am frühen Nachmittag sollte er im Amtsgericht Nordhorn dem Haftrichter vorgeführt werden. Dabei gelang ihm die Flucht, Presseberichten zufolge in Handschellen. Unklar ist, wo sich der mutmaßliche Täter nach der Flucht versteckt hielt. Unbekannt ist auch, wo und wie er sich aus den Handschellen befreien konnte.

 Stunden nach seiner Flucht soll der Mann den 61 Jahre alten Auslieferungsfahrer einer Nordhorner Apotheke niedergeschlagen und dabei lebensgefährlich verletzt haben. Ob der Täter das Auto stehlen wollte, oder ob er es auf Medikamente abgesehen hatte, ist den Ermittlern derzeit ebenfalls unklar.

 Seit dem Überfall auf den Kurierfahrer ist der 23-Jährige auf der Flucht, und zwar nach Mitteilung der Polizei mit dem Kurierfahrzeug. Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich um einen weißen Toyota Yaris mit dem Kennzeichen NOH-LA 90. Mehrere Schriftzüge kennzeichnen das Fahrzeug eindeutig als Firmenfahrzeug der Nordhorner Apotheke.

 Hinweise bitte an die Polizei Bückeburg, Telefon (05722) 9593-0, oder an die Polizei Nordhorn, Telefon (05921) 3090.thm

Anzeige