Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Neuer Treff für Freizeitreiter
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Neuer Treff für Freizeitreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.04.2015
Erstes Anliegen bei der Gründung des neuen Bezirksverbandes ist die Information über die Angebote des zuständigen Landesverbandes. Quelle: sig
Anzeige
Obernkirchen

Hinter dem Kürzel verbirgt sich die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland. Das ist eine Gemeinschaft, bei der sportliche Wettbewerbe nicht im Vordergrund stehen. In ihr sind die Gelände- und Wanderreiter gut aufgehoben. Wichtige Themen der Verbandsarbeit sind die Ausbildung von Reiter und Pferd, Veranstaltungen im Gelände und Themenabende, zum Beispiel bei Stammtisch-Treffen. Beliebt sind geführte Ritte durch das Wattenmeer mit Übernachtungen in einem Strohhotel.

 Was zum Angebot dieser Gemeinschaft gehört, das wurde den Teilnehmern aus dem Schaumburger Land bei diesem Treffen in der Bergstadt gründlich erläutert. Dabei zeigte sich auch, dass enge Beziehungen zu den Themen Tierschutz und Umweltschutz bestehen.

 Es gibt auch spezielle Angebote für den Nachwuchs. Dabei geht es um das Verständnis für die Bedürfnisse und Persönlichkeiten der Pferde und um soziale und emotionale Kompetenz der Reiter. Das sind Anliegen, die bei den Stammtischtreffen behandelt werden können.

 Nach dem Beantworten einiger zusätzlicher Fragen entschloss sich die Gesprächsrunde, einen neuen VFD-Bezirksverband ins Leben zu rufen. Den Vorsitz übernahm Jörg Dämmer aus Bückeburg. Stellvertreter ist Björn König aus Obernkirchen und Schriftführerin Agnes Pfeil aus Stolzenau. Als Webmasterin und Pressewartin gehört Gabriela Badziong (Heeßen) dem Vorstand an. Für die Finanzen ist Andrea Barker (Vehlen) zuständig.

 Der Vorsitzende ist Gelände- und Wanderreiter und war zuvor im Bezirksverband Neustadt tätig. Mit der Gründung des neuen Bezirksverbandes ist ein „weißer Fleck“ im Bereich des VFD-Landesverbandes beseitigt. Die monatlichen Stammtischrunden sollen auch künftig in der Bergstadt abgehalten werden. sig

Anzeige