Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Keine Steine in den Weg gelegt“

CDU Internetauftritt aktualisiert „Keine Steine in den Weg gelegt“

Und plötzlich ist es ganz schnell gegangen: Nachdem wir vor ein paar Tagen darüber berichtet hatten, dass die Obernkirchener CDU auf ihrer Homepage immer noch Martin Schulze-Elvert als Fraktionsvorsitzenden aufführt, obwohl dieser sein Amt bereits im vergangenen Jahr niedergelegt hat, haben die Christdemokraten ihren Internetauftritt aktualisiert.

Voriger Artikel
Ein Stück Lebensbegleitung
Nächster Artikel
Belebt das Klinikum die Bergstadt?

Der Screenshot vom Computermonitor zeigt: Die Homepage des CDU-Stadtverbandes Obernkirchen ist jüngst überarbeitet worden.

Quelle: wk

Obernkirchen. Mehr noch: Sie haben eine komplett neue Homepage ins Netz gestellt.

Das Problem mit der alten Internetseite sei gewesen, dass die entsprechende Domain bislang Schulze-Elvert gehört habe, erklärt Peter Rudolf, der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Obernkirchen. Schulze-Elvert habe jene Homepage nämlich vor einigen Jahren anlässlich seiner damaligen Kandidatur um das Bürgermeisteramt der Stadt Obernkirchen erstellt und in der Folge auch gepflegt. Doch nachdem Schulze-Elvert das Angebot aus Brüssel erhalten und daher den Vorsitz der Fraktion niedergelegt hatte, habe die Homepage von da an „leider“ brach gelegen.

Zudem habe CDU-Öffentlichkeitsreferent Sebastian Teiwes innerhalb der CDU auch noch andere Funktionen und Aufgaben, sodass dieser aus zeitlichen Gründen nicht dazu gekommen sei, sich früher um diese Angelegenheit zu kümmern. Der Zeitungsbericht habe in dieser Sache allerdings zur „Beschleunigung“ beigetragen.

Neue Homepage für die CDU

Inzwischen hat sich der CDU-Stadtverbandes Obernkirchen laut Rudolf jedoch die Namensrechte an der Domain gesichert und eine von Teiwes erstellte neue Homepage (www.cdu-obernkirchen.de) ins Netz gestellt, in der korrekterweise Horst Sassenberg als amtierender Fraktionsvorsitzender genannt ist, der wiederum von Dirk Rodenbeck vertreten wird. Seitens Schulze-Elvert seien den Obernkirchener Christdemokraten hinsichtlich der Übernahme der Domain jedoch „keine Steine in den Weg gelegt“ worden, betont Rudolf. Ganz im Gegenteil, alles sei völlig problemlos vonstattengegangen.

Was die Gestaltung der neuen Homepage betrifft, müsse man in den Auftritt allerdings „noch ein bisschen Leben reinbringen“, räumt er ein. So sollen etwa die dort derzeit im „Header“ zu sehenden Fotos mit Schaumburger Motiven demnächst durch Fotos mit Motiven aus Obernkirchen ausgetauscht werden, um den lokalen Bezug zu verdeutlichen. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr