Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Polizei: Kiosk-Einbruch aufgeklärt
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Polizei: Kiosk-Einbruch aufgeklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 20.07.2015
Anzeige
Obernkirchen

Wie Polizeisprecher Matthias Auer gestern erklärt hat, sind vier Jugendliche dringend verdächtig, in der Nacht auf Mittwoch, 15. Juli, in den Kiosk eingestiegen zu sein, ihn ausgeraubt und danach verwüstet zu haben. Die mutmaßlichen Täter sollen erst zwölf, 13, 14 und 16 Jahre alt und damit in der Mehrzahl noch Kinder sein, der Haupttäter aus Hannover kommen. Einer der Beteiligten ist laut Polizei aber Obernkirchener.

Die Gang wurde überführt, als einer der Jugendlichen reumütig geklaute Süßigkeiten zu Bode zurückbringen wollte; nachdem die Tat auch bei Facebook bekannt worden war, war der psychische Druck für diesen Jugendlichen vielleicht zu groß geworden. Am Kiosk passte ihn die Polizei ab.

Laut Auer soll der Jugendliche bereits geständig sein und die Namen seiner mutmaßlichen Mittäter genannt haben. Wobei Bode eher den Eindruck hatte, „dass er bei mir auch noch die ausgesetzte Belohnung von 200 Euro abgreifen wollte“.

Die Abdrücke von Schuhen, die die Beamten am Tatort genommen haben, stimmen mit den Profilen von Schuhen überein, die die Beschuldigten tragen. Eine Spur von Süßigkeiten-Tüten zog sich bis nach Krainhagen. Bei dem „Bruch“ der Bande war ein Schaden von etwa 2000 Euro entstanden. tw

Anzeige