Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Qualitätssiegel machen den Unterschied

Gesundheitsfördernde „Bewegungsangebote“ des TSV Krainhagen Qualitätssiegel machen den Unterschied

Gleich drei gesundheitsfördernde „Bewegungsangebote“ des Turn- und Sportverein (TSV) Krainhagen sind von Niedersächsischen Turnerbund (NTB) zertifiziert worden.

Voriger Artikel
Schikaniert und überwacht
Nächster Artikel
Einbrecher plündern Kindergarten-Kasse

Stolz präsentieren die Übungsleiterin Cornelia Haase und der Vereinsvorsitzende Heiko Heinz die beiden Urkunden, mit denen der TSV Krainhagen für dessen Angebote „Nordic-Fit“, „Rücken-Fit“ und „Pilates“ ausgezeichnet worden ist

Quelle: wk

KRAINHAGEN. Konkret handelt es sich um die von Cornelia Haase geleiteten Kurse „Nordic-Fit“, „Rücken-Fit“ und „Pilates“, für die der Verein nun für die Dauer von zwei Jahren mit denen ihm hierfür verliehenen Qualitätssiegeln „Pluspunkt Gesundheit.DTB“ und „Sport pro Gesundheit.DOSB“ werben darf. Hinter dieser Auszeichnung stehen außer dem NTB auch noch der Deutsche Turner-Bund (DTB) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB).

„Wir wollen uns einfach von anderen Anbietern abheben, die dieses Gütesiegel nicht haben“, erklärt der Vereinsvorsitzende Heiko Heinz, warum sich der TSV Krainhagen zum wiederholten Mal hat zertifizieren lassen. Das Gütesiegel belege die Qualität der Übungsstunden, die von einem Prüfer des NTB festgestellt worden sei.

So habe Haase etwa eine komplette „Pilates“-Übungsstunde mit ihren Kursteilnehmerinnen vorführen müssen, die dann nach unterschiedlichen Kriterien bewertet worden sei. Und zwar unter anderem danach, ob die einzelnen Übungen sinnvoll aufeinander aufbauen, ob der „Wahrnehmung des eigene Körpers“ ausreichend Raum eingeräumt wird und ob es zwischendurch auch Entspannungsphasen gibt, ergänzt Haase, die bereits seit 27 Jahren Übungsleiterin im TSV Krainhagen ist. Außer den „Pilates“-, „Nordic-Fit“- und „Rücken-Fit“-Kursen leitet sie noch die Sportprogramme „Step-Aerobic“, „Bauch – Beine – Po“, die Damen-Gymnastik, das „Eltern-Kind-Turnen“, zwei Kinder-Turngruppen („Power-Kids“) sowie eine „Rope-Skipping“-Arbeitsgruppe an der Grundschule Obernkirchen, mit der der Verein in Sachen der Nachmittagsbetreuung kooperiert.

Neue Kurse

Apropos: Demnächst beginnen beim TSV Krainhagen zwei neue, achtwöchige „Pilates“-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Ein Kurs startet am Donnerstag, 4. August, und dauert jeweils von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Der andere Kurs beginnt am Dienstag, 9. August, und dauert jeweils von 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr. Übungsort ist in beiden Fällen die am Krainhäger Freizeitzentrum gelegene Vereinsturnhalle.

Wem der Begriff „Pilates“ noch nichts sagt, für den hat Heinz folgende Erläuterung parat: „Pilates-Training ist ein sanftes, aber überaus wirkungsvolles System aus Dehn- und Kräftigungsübungen, und längst ein Renner.“ Denn dieses von Joseph Hubertus Pilates entwickelte „Work-out“ stärke und forme die Muskeln, verbessere die Körperhaltung und erhöhe das Gleichgewicht. Zudem stimuliere es auf sanfte Weise die „tiefen Muskeln“ und kräftige „die Körpermitte“.

Weitere Informationen gibt es bei Heiko Heinz unter der Telefonnummer (05724) 902421 und per E-Mail an info@tsv-krainhagen.de sowie bei Cornelia Haase unter Telefon (05724) 3601. Heinz und Haase nehmen auch Anmeldungen entgegen. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr