Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
SPD gibt Kandidaten bekannt

Kommunalwahl SPD gibt Kandidaten bekannt

Hinsichtlich der anstehenden Kommunalwahl hat sich der aktuell 175 Mitglieder zählende SPD-Ortsverein Stadt Obernkirchen ein klares Ziel gesetzt. Bei den Wahlen zum Rat wollen die Sozialdemokraten erneut mehr als 50 Prozent der Wählerstimmen ergattern. Das berichtete der Ortsvereinschef Jörg Hake anlässlich der Vorstellung der Kandidaten.

Voriger Artikel
Waldkindergrten soll eröffnet werden
Nächster Artikel
Ein Stück Lebensbegleitung

Der SPD-Ortsvereinvorsitzende Jörg Hake (Dritter von rechts) präsentiert einige Kandidaten, die mit Blick auf die Kommunalwahl um die Gunst der Wähler kämpfen werden.

Quelle: wk

Obernkirchen.  „Wir haben die Mehrheit und wollen sie auch wieder haben.“ Und wie schon bei der Kommunalwahl 2011, bei der die SPD zwölf Sitze erhalten habe, wolle man auch diesmal wieder die stärkste Fraktion sein und die absolute Mehrheit erreichen.

 Dieses Ziel vor Augen, hat der SPD-Ortsverein eine Wahlliste mit 18 Bewerbern aufgestellt, auf der viele bekannte Gesichter zu finden sind.

 Auf Platz 1 steht Hake selbst, gefolgt von Kirsten Battaglia (Platz 2) und Wilhelm Mevert (Platz 3). In der weiteren Reihenfolge kandidieren Martin Völkening, Barbara Röder-Schmidt, Thomas Mittmann, Ilka Niemeyer, Oliver Keller, Heinz Bruns, Torsten Watermann, Klaus Leinemann, Manfred Mühlke, Jens Struckmeier, Maria Hoffmann, Erhard Vinke, Klaus Lüersen, Hermann Albers und Julia Werminghaus.

 Als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins der Stadt Obernkirchen freue er sich, dass es gelungen sei, einvernehmlich erneut 18 Bewerber für den Stadtrat aufzustellen, sagte Hake, und unterstrich: „Es ist alles friedlich verlaufen bei unseren Abstimmungen.“ Kampfabstimmungen seien nicht nötig gewesen. Ebenso habe es aufgrund der Nominierungen keine Parteiaustritte gegeben. Dabei sei es schon eine schwierige Aufgabe, eine Wahlliste zusammenzustellen. Allerdings habe er im Vorfeld auch entsprechende Gespräche innerhalb des Ortsvereins geführt, um etwaige „Minen aus dem Weg zu räumen“.

 Was ihr hinsichtlich der Sitzverteilung im Stadtrat gestecktes Ziel betrifft, zeigen sich die Genossen selbstbewusst: „Wir sind der Meinung, eine gute Politik gemacht zu haben“, sagt Hake. Exemplarisch verweist er auf die nicht zuletzt aufgrund eines von der SPD-Fraktion eingebrachten Änderungsvorschlages erreichte Konsolidierung des Haushaltes der Stadt, der nach etlichen Jahren mit hohen Verlustsalden 2016 erstmals wieder mit einem Etatplus abschließen werde.

 Fest stehen seitens des SPD-Ortsvereins übrigens auch die jeweiligen Kandidaten, die bei der Kommunalwahl in einen der drei Ortsräte einziehen wollen: Bezüglich des Gelldorfer Ortsrates sind dies Kirsten Battaglia (Platz 1), Klaus Leinemann, Torsten Watermann und – vorbehaltlich einer für den 10. Juni angesetzten internen Abstimmung – Kirsten Porcello (parteilos).

 In Vehlen bewerben sich dagegen Horst Lahmann (Platz 1), Martin Völkening, Lukas Nerge, Gerhard Wiemann, Heiko Mevert und Werner Harder, während in Krainhagen Thomas Mittmann (Platz 1), Julia Werminghaus, Hermann Albers, Thilo Hübner (parteilos), Michaela Härting (parteilos), Colin Goldbach (parteilos), Ingrid Martin und Oliver Keller antreten. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg