Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schon jetzt sagen 18 Gruppen: „Musikfest? Wir sind dabei!“

Obernkirchen Schon jetzt sagen 18 Gruppen: „Musikfest? Wir sind dabei!“

Es ist erst eine Zwischenbilanz, aber bereits diese kann sich sehen lassen: „Zum ,1. Obernkirchener Musikfest (OMF) – Kultur mit Spaß‘, das am Sonnabend, 10., und Sonntag, 11. August 2013, in und an der Liethalle steigt, haben schon jetzt 18 Musik- und Tanzgruppen zugesagt. Fünf von ihnen sogar noch am selben Tag, an dem sie die Einladung erhalten haben“, freut sich Klaus-Dieter Scheithauer. „Weitere sechs Anfragen laufen noch“, sagt der Chef des Männergesangvereins (MGV) Obernkirchen.

Voriger Artikel
Begegnung mit Joseph und dem frechen Raben
Nächster Artikel
Radierungen mit Witz

Stimmen sich schon mal auf das „1. Obernkirchener Musikfest ein“: Wolfgang Behrendt (von links), Harald Godau, Dörte Worm-Kressin, Klaus-Dieter Scheithauer und Anton Bauer.

Quelle: tw

Obernkirchen (tw). Er hat bislang erst eine Absage für das Event kassiert. Am Ende könnten es fast 25 Zusammenschlüsse sein, die im Sommer des kommenden Jahres in der bis zu 600 Gäste fassenden Halle Kostproben ihres Könnens geben.

 „Die Idee ist, einem breiten Publikum zu zeigen, wozu die vereinte Musikszene der Bergstadt fähig ist“, erklärt Scheithauer die Beweggründe. Ähnliches gelte auch für den MGV selbst: „Mit der Organisation des Musikfestes wollen wir unter Beweis stellen, was die jung gebliebenen Senioren des MGV im Sinne der satzungsgemäßen Aufgaben des Zusammenschlusses leisten können“, so der Vorsitzende. Der im Jahre 1870 gegründete Männergesangverein zählt aktuell 102 Köpfe, darunter 23 aktive Kehlen.

 „Die Vorbereitungen für das Musikfest“, berichtet Vizechef Wolfgang Behrendt, „laufen bereits seit Februar 2011.“ Bürgermeister Oliver Schäfer habe sich sofort bereit erklärt, die Schirmherrschaft über das Event zu übernehmen; er habe sich auch solgleich um die Reservierung der Liethhalle gekümmert.

 Natürlich steht das konkrete Programm des Events noch nicht fest, aber seine Umrisse sind schon erkennbar. „Dem Sommer angemessen, soll es durchweg fröhliche Musik geben, nichts Schwermütiges“, lüftet Vizenotenwart Harald Godau ein wenig den Vorhang. Angedacht ist, am Sonnabend zwischen 14 und 15 Uhr zu beginnen und unter anderem ein Open-Air-Festival und einen Disco-Abend anzubieten. Am darauf folgenden Sonntagvormittag soll es in der Liethhalle zunächst einen ökumenischen Gottesdienst und im Anschluss einen Musikfrühschoppen geben, gefolgt von den jeweils 15- bis 20-minütigen Darbietungen der Musik- und Tanzgruppen. Bei den Auftritten können auch selbst komponierte, getextete oder arrangierte Stücke vorgestellt werden. Ebenso können sich eigenständige Gruppen zu einem gemeinsamen Auftritt zusammenfinden. Beides sollte den Verantwortlichen aber frühzeitig mitgeteilt werden.

 An beiden Tagen sollen die Gäste zudem durch einen Küchenprofi aus Obernkirchen respektive seinen Ortsteilen verköstigt werden.

 Für das Rahmenprogramm zeichnet das „Kulturfenster“ verantwortlich. „Vor der Liethhalle“, sagt Dörte Worm-Kressin, „wird es an beiden Tagen ein Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt geben.“ Konkreteres soll während der Generalversammlung des Zusammenschlusses am Dienstag, 20. November, im Gemeindezentrum „Rote Schule“ auf den Weg gebracht werden. Denkbar sind aber schon jetzt: offene Werkstätten, Sketche, Lesungen, ein Quiz und Mitmachaktionen für Kinder.

 Was das Musikfest die Gäste an Eintritt kosten soll – auch das haben die Organisatoren derzeit noch nicht festgelegt. „Es wird aber nur ein eher geringer Betrag sein“, so Scheithauer. Ein Betrag, von dem ein Großteil auch noch für einen guten Obernkirchener Zweck außerhalb des MGV gespendet werden soll.

 Diese Zusammenschlüsse haben für das Musikfest bereits zugesagt: Acoustic Moments, Die Dacapos, Obernkirchener Seebären, Evangelischer Kirchenchor Obernkirchen, Heidi Klaus & Alexander Wachter, Katholischer Kirchenchor St. Caecilia Obernkirchen/Rehren, Schaumburger Jugendchor, Schaumburger Märchensänger, Schütte-Chor, Tanzsparte TSV Krainhagen, Trachtengruppe Gelldorf-Obernkirchen, Wolfgang Behrendt und – natürlich – MGV Obernkirchen.

 Zu der Veranstaltung soll ein Programm in Heftform ausliegen, in dem sich die Teilnehmer präsentieren können. Kontakt:

 Wer dabei sein will, kann sich an Klaus-Dieter Scheithauer, Telefon (05724) 913901 und E-Mail kdso@kabelmail.de, oder eines der Vorstandsmitglieder wenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg