Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Stadt feiert ihre Schützen
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Stadt feiert ihre Schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 15.06.2015
Die Bürgerschützen stehen in Reih’ und Glied: Stadtkommandant Klaus Scholz und Bürgermeister Oliver Schäfer (rechts) begrüßen sie. tw
Anzeige
Obernkirchen

„Rund 120 Bürgerschützen bilden das Rückgrat dieses Festes, aber ohne die weitere Unterstützung in den verschiedenen Straßengemeinschaften wäre dieses Fest nicht dasselbe. Wenn mich mein Eindruck in diesem Jahr nicht täuscht, ist der Enthusiasmus, mit dem die Helferinnen und Helfer in den zehn Rotts zu Werke gegangen sind, sogar ganz besonders ausgeprägt gewesen“, lobte der Bergstadt-Bürgermeister bei der Eröffnung.

 Viele Rotts hätten in ihren Reihen einen Generationenwechsel eingeleitet oder bereits vollzogen, „damit wir auch in kommenden Jahren unser Bürgerschützenfest traditionell, aber auch auf der Höhe der Zeit feiern können“, so Schäfer. Alt und Jung arbeiteten bei diesem Fest Hand in Hand. „Das“, freut sich der Rathauschef, „ist ein gutes Zeichen für das Leben in Obernkirchen.“ Sichtbares Symbol dieser Zusammenarbeit: Die Liethhalle hat, eigens für das Bürgerschützenfest, einen neuen Innenanstrich von Schützenhand bekommen.

 Anschließend übergab Schäfer die Gefallenenehrung und den Zapfenstreich (Freitagabend) sowie die Rundmärsche und den Empfang der Stadt (Sonnabend/Sonntag) an seine Stellvertreter Horst Sassenberg und Wilhelm Mevert. Den Rathauschef wird man in den kommenden Tagen aber dennoch im Rott Lieth sehen.

 Wer sich in den Rotts einbringt und mitarbeitet, darf übrigens damit rechnen, befördert und ausgezeichnet zu werden. Die Karriereleiter beginnt beim Dienstgrad eines Gefreiten und endet beim Stadtoffizier. Der höchste Rang unterhalb des Stadtkommandanten ist der Hauptmann. Als der erlebt jetzt der frisch beförderte Rainer Runge die vier Obernkirchener Feiertage. Neue Oberfähnriche sind Heiko Bolling, Henning Anke und Ralf Marasas. Den Rang eines Leutnants kann man an den Schulterstücken von Patrick Tegtmeier ablesen. Ordonnanzoffizier Michael Süper und Stabszahlmeister Stephan Eckert sind zum Oberleutnant befördert worden. Den Verdienstorden 2. Klasse sieht man – frisch – bei Andreas Pröpper, Ralf Marasas und Michael Neumann am Revers. Adjutant Christian Anke und Ordonnanzoffizier Michael Süper tragen jetzt den 1. Klasse-Orden. tw, sig

Der Seniorennachmittag der Stadt Obernkirchen ist auch 2015 ein voller Erfolg gewesen: Weit mehr als 200 Gäste pilgerten zur Liethhalle, ließen sich dort den von Feuerwehr und DRK kredenzten Kuchen schmecken.

15.06.2015

Das neue Schuljahr steht vor der Tür und damit auch die Wahl der künftigen Schulform. Gymnasium, Oberschule oder Integrierte Gesamtschule (IGS)? Dieser Frage müssen sich alle Eltern in den nächsten Wochen stellen. Auch an der Einrichtung in Obernkirchen wird die Trommel gerührt.

14.06.2015

Sie brauchen derzeit entweder ein geschultes Auge oder aber viel Phantasie – die Schaulustigen, die sich die Fährtenplatte mit den Dinosaurierspuren an der katholischen Kirche St. Josef in Obernkirchen ansehen. Denn so ohne Weiteres sind die zahlreichen Trittsiegel nicht auseinanderzuhalten. Das soll sich bald ändern.

14.06.2015
Anzeige