Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Streicheleinheiten für die Seele
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Streicheleinheiten für die Seele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.12.2014
Mit seinem Adventskonzert in der Obernkirchener Stiftskirche zeigt der Schütte-Chor einmal mehr, auf welch hohem Niveau er sich musikalisch bewegt. Quelle: wk
Anzeige

Von Michael Werk

Obernkirchen. Wie schön dieses Stück ist, wenn es mehrstimmig gesungen wird, konnten die Besucher des „Chorkonzertes zum Advent“ in der Stiftskirche St. Marien hören: Nicht nur der volkstümliche Charakter des Liedes wurde dabei in beeindruckender Weise unterstrichen, sondern auch die romantische Lyrik in besonderem Maße hervorgehoben.

 Das „Ännchen von Tharau“ war aber nur ein Höhepunkt in einem von Glanzpunkten nur so strotzenden Programm, im Rahmen dessen der 1975 von ehemaligen Vokalisten der „Schaumburger Märchensänger“ gegründete und seitdem von Jürgen Schütte geleitete Chor einen Querschnitt aus seinem breit gefächerten Repertoire präsentierte.

 Die Bandbreite reichte von dem vertonten Gebet „Ave Maria“ (Sergej Rachmaninoff) und dem auf Psalm 103 basierenden, aber – nach der Melodie von Norbert Kissel – beschwingt dargebotenen Lied „Lobe den Herrn, meine Seele“, über das besinnliche Weihnachts-Wiegenlied „Christmas Lullaby“ (John Rutter) und dem als Filmmusik geschriebenen Pop-Song „The Rose“ (Amanda McBroom) bis hin zu dem Stück „Weit, weit weg“ (Hubert von Goisern) – nur um einige der mehr als zwei Dutzend virtuos zu Gehör gebrachten Titel zu nennen.

 Insgesamt war das Konzert, bei dem das renommierte Vocalensemble bisweilen von Hans Ellenbeck am Akkordeon instrumental begleitet wurde, eine wunderschöne Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest sowie ein das Herz wärmendes und die Seele streichelndes Gegenstück zu der wetterbedingt nass-kalten Tristesse, die sich an jenem Abend bot.

Obernkirchen Stadt Führung im Stift Obernkirchen - Barmherzigkeit wird belohnt

Legenden, die sich um den von Christen als Heiliger verehrten Nikolaus von Myra und um die in der Bibel als „Gottesmutter“ beschriebene Jungfrau Maria ranken, haben im Mittelpunkt einer „Vorweihnachtlichen Führung“ im Stift Obernkirchen gestanden.

13.12.2014
Obernkirchen Stadt Neuer Name für „Team Obernkirchen“ - Damit die Verwirrung ein Ende hat

Die über einen Notar beim Amtsgericht Stadthagen beantragte Umbenennung des eingetragenen Vereins „Team Obernkirchen“ in „Info-Galerie Obernkirchen“ zieht sich noch etwas hin.

11.12.2014

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat für Hinweise zur Ergreifung des flüchtigen Marcus B. aus Obernkirchen eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt.

08.12.2014
Anzeige