Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Trafohaus feiert Jahresabschluss
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Trafohaus feiert Jahresabschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.10.2013
Anzeige
Obernkirchen

Das Experiment, so die Obernkirchener Stadtkoordinatorin, sei gelungen.

 Es ist ein ungemütlicher Abend Ende September. Nieselregen und Kälte: was für eine Kombination. Wie ein Fingerzeig ist da der lodernde Feuertopf am offenen Trafohaus. Aus dem Inneren dringt Musik, zwei, drei leise Töne von „She’s a Maniac“ sind zu hören. Christine Fischer singt: „Just a steel town girl on a saturday night“ – langsam, fast mondsüchtig. Klang das im Original nicht anders? Christoph von Storch (Jazzgitarre) spielt die Noten sanft an, Udo Hartmann (Bass) sorgt für das grummelige Fundament. Fischer lässt ihre kraftvolle Stimme ganz zart klingen. Was für eine großartige, expressive Interpretation! Gleich im Anschluss folgt Georg Kreislers wunderbares „Das Mädchen mit den drei blauen Augen“, umgeschrieben für eine weibliche Sängerin. „Ja, wenn ich in seine drei Augen schau, wie blau, wie blau, wie blau“, heißt es da. Oder: „Wenn wir spazieren gehn. Aug in Aug, Aug in Aug – und Aug.“ Ein Song, der für sich allein schon genial ist. Fischer gibt sich neckisch, schelmisch, mit Sinn für Pausen – so sollte Kreisler immer gesungen werden. Fazit: ein rundum gelungenes Konzert mit bestens aufgelegten Musikern.

 Schade, dass jetzt Schluss ist im Trafohaus. Oder nicht? Worm-Kressin lässt eine Hintertür offen: „Bleibt es im Oktober schön, machen wir vielleicht noch mal auf.“ An allen Abenden sei viel los gewesen, „allein beim letzten Mal waren 60 Leute hier“. Insgesamt sei es eine gute Entscheidung gewesen, das Trafohaus im Sommer erstmals monatlich zu öffnen. mig

Anzeige