Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Unterm Strich ein Sitz mehr

Kommunalwahl Unterm Strich ein Sitz mehr

Die Kommunalwahl ist Thema bei der im Restaurant „Pfeffer & Salz“ abgehaltenen Jahresversammlung des Obernkirchener CDU-Stadtverbandes gewesen. Vor allem wegen der jungen Kandidaten konnten die Christdemokraten nach ihrer Meinung einen Stimmzuwachs verzeichnen. 

Voriger Artikel
Gefühlt zu kühl
Nächster Artikel
Immigrant, Musiker und Lehrer

Der neu zusammengesetzte Vorstand des CDU-Stadtverbandes Obernkirchen: Erhard Hermann (von links), Peter Möller, Peter Rudolf (hinten), Linda Henke (vorne), Jonas Pfähler, Torben Schmidt und Stephanie Möller.

Quelle: wk

Obernkirchen. Wie dessen Vorsitzender Peter Rudolf berichtete, waren die Christdemokraten damals insofern unter schlechten Bedingungen angetreten, weil drei ihrer Spitzenkandidaten (Martin Schulze-Elvert, Beate Krantz und Andreas Hofmann) bei dieser Wahl nicht wieder kandidiert hatten. Von daher sei es schon während des Wahlkampfes vor allem darum gegangen, das „Stimmenpotenzial zu halten“.

Im Ergebnis hatten dann aber nicht zuletzt auch neu aufgestellte, jüngere Kandidaten (Jonas Pfähler und Sylvia Brassat) „gut Stimmen gebracht“, sodass die Christdemokraten am Ende sogar einen Sitz mehr im Stadtrat gewonnen hatten. Positiv ist laut Rudolf außerdem, dass die CDU in Krainhagen drei statt der bislang zwei Sitze im dortigen Ortsrat ergattert hat, obwohl ein CDU-Ortsratmitglied, Hans-Willi Lutz, vor der Wahl aus der Partei ausgetreten war und auch nicht mehr kandidiert hatte.

Ein Sitz weniger im Ortsrat

Als Wermutstropfen ging dagegen ein Sitz im Vehlener Ortsrat verloren, in dem die Christdemokraten somit nur noch mit zwei Mandatsträgern vertreten sind.

Bei den Neuwahlen im Vorstand des CDU-Stadtverbandes Obernkirchen wurde Rudolf als Vorsitzender wiedergewählt. Neue stellvertretende Vorsitzende sind Stephanie Möller, Torben Schmidt und Erhard Hermann.

Im Amt bestätigt wurde zudem der Schatzmeister Peter Möller, während Pfähler als Pressereferent und Linda Henke als Mitgliederbeauftragte neu in ihre Positionen gewählt worden sind.

Beisitzer des Stadtverbandes sind Beate Krantz, Heinrich Eggelmann, Heiko Schaper, Wolfgang Schmidt und Andreas Nonnenberg. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg