Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Zünftig gekleidet zur großen Sause

Obernkirchen / Modenschau Zünftig gekleidet zur großen Sause

Noch ein paar Wochen, dann werden auch im Schaumburger Land wieder „Oktoberfeste“ nach Münchner Vorbild gefeiert. Eine Riesengaudi, die ihren Charme nicht zuletzt dadurch entfaltet, dass viele Besucher zünftig gekleidet zu diesen geselligen Veranstaltungen kommen.

Voriger Artikel
Unter den ersten fünf
Nächster Artikel
Mit Schaufel ins Gesicht geschlagen

Gut gelaunt führen die Model den Gästen des „Bayrischen Abends“ die feschen Dirndl vor.

Quelle: wk

Obernkirchen (wk). Was in diesem Jahr bekleidungstechnisch in Sachen Oktoberfest angesagt ist, hat die Boutique Nerge-Moden den Gästen des „Bayrischen Abends“ präsentiert, zu dem die Schank- und Speisewirtschaft „Pfeffer & Salz“ eingeladen hat. Auf vier Durchgänge verteilt, führten Models des Echtorfer Modegeschäftes (alles „Freunde und Mitarbeiter des Hauses“) insgesamt drei Dutzend komplette „Wiesn-Outfits in den Größen 36 bis 46“ vor. Sprich: Die acht Madln zeigten fesche Dirndl, der Bua zum Beispiel derbe Lederhosen mit Karohemd – jeweils mit passenden Accessoires wie herzförmiger Damenhandtasche respektive coolem Herrenschal nebst Wollmütze kombiniert.

Moderiert wurde das Ganze auf lockere Art von Olaf „Olli“ Brockmann, einem gebürtigen Bayer, der aber der Liebe wegen in Leopoldshöhe lebt: „Wir wollen heute ja alle mit den Augen und den anderen Sinnen berauscht werden“, hatte er die Modenschau angekündigt und mit Blick ins Publikum festgestellt, dass es darunter allerdings „nicht eine einzige Dame gibt, die Größe 46 tragen müsste“. Zudem scherzte er mit Blick auf die an ihm vorbeilaufenden weiblichen Model, dass es in der Bergstadt offenbar „viel Holz vor der Hütt’n“ gebe. Brockmann (sonst Frontmann von „Die Original Hütt’n Band“) war es auch, der als Alleinunterhalter mit Akkordeon, Gitarre und Gesang für die musikalische Unterhaltung sorgte, während der Wirt Oliver Hering den Besuchern des „Bayrischen Abends“ das Motto aufgreifende Speisen kredenzte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg