Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Rinteln/Auetal
Viel hängt an den Eltern
Sind froh über die Förderschulen: Petra Bartling-Krebs, ihr Mann Henning sowie die Kinder Merlin (links), Marieke und Marvin im Wohnzimmer in Westendorf. Auf dem Bild fehlt Sohn Marian.

Die Diskussion um Inklusion in Grundschulen wirft unter anderem eine Frage auf: Wurden Schaumburgs Förderschulen zu früh geschlossen? Eine Verfechterin von Förderschulen ist Petra Bartling-Krebs aus Westendorf.

mehr
ADAC-Stützpunkt bleibt

Die Spatzen haben es bereits von den Dächern gepfiffen: Das Autohaus Bredemeier musste seine Werkstatt schließen. „Das Konzept ist leider nicht aufgegangen“, stellte der Inhaber des Autohauses Bredemeier, Julian Bredemeier, gegenüber unserer Zeitung fest.

mehr
Kein „Wünsch-dir-was“

„Was wir Bürger wollen, interessiert die Stadt doch gar nicht. Es geht darum, Investoren zu finden. Und dann zählt, was die fordern."

mehr
Landtagswahl 2017

63,10 Prozent der 5043 Auetaler Wahlberechtigten haben am Sonntag bei der Landtagswahl ihre Stimme abgegeben. Damit liegt die Wahlbeteiligung punktgenau gleich mit der landesweit ermittelten Zahl.

mehr
So hat Rinteln gewählt

Um 18.25 Uhr meldet Volksen, als erster Rintelner Wahlbezirk, sein Ergebnis. Dort sind CDU (34,98 Prozent) und SPD (34,48 Prozent) gleichauf, die Grünen erhalten 6,9 Prozent, die AfD 8,87 Prozent und die Linke 2,46 Prozent. Das Ergebnis ist indes nicht repräsentativ für die Weserstadt, wie sich schnell herausstellte.

mehr
Umbau der Exter-Brücke

„Treppenwitz“, das ist jüngst der Tenor eines SN-Artikels über die kleine Exter-Brücke hinter der ehemaligen Jugendherberge in Rinteln gewesen.

mehr
Wasserrohrbruch

Eine zehn Meter Hohe Wasserfontäne hat am Sonntag für Aufsehen im Auetal gesorgt. Die Anwohner der Altenhagener Straße staunten nicht schlecht, als sie am frühen Morgen einen Wasserrohrbruch an ihrer Straße feststellten.

mehr
"Marktkauf-Olly" bleibt gefragt
Olly hat sich sein CD-Logo, den „Grusel-Smiley“, sofort auf die Haut tätowieren lassen.

Den „Marktkauf-Olly“ kennt in Rinteln, Bückeburg und Umgebung inzwischen fast jeder. Und obwohl seine Auftritte bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) inzwischen einige Monate her sind, kommen noch immer Fans, die Selfies mit ihm machen möchten und um ein Autogramm bitten. Der Trubel um seine Person hat nur wenig nachgelassen.

mehr

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr