Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Rinteln Ortsteile
Viel hängt an den Eltern
Sind froh über die Förderschulen: Petra Bartling-Krebs, ihr Mann Henning sowie die Kinder Merlin (links), Marieke und Marvin im Wohnzimmer in Westendorf. Auf dem Bild fehlt Sohn Marian.

Die Diskussion um Inklusion in Grundschulen wirft unter anderem eine Frage auf: Wurden Schaumburgs Förderschulen zu früh geschlossen? Eine Verfechterin von Förderschulen ist Petra Bartling-Krebs aus Westendorf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
ADAC-Stützpunkt bleibt

Die Spatzen haben es bereits von den Dächern gepfiffen: Das Autohaus Bredemeier musste seine Werkstatt schließen. „Das Konzept ist leider nicht aufgegangen“, stellte der Inhaber des Autohauses Bredemeier, Julian Bredemeier, gegenüber unserer Zeitung fest.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rettungsboxen in Rinteln
Eine Zahnarzthelferin zeigt die Zahnrettungsbox mit dem Fläschchen, in das ein ausgeschlagener Zahn nach einem Unfall gelegt werden soll.

Ein Fußball trifft das Gesicht – ein Schneidezahn wird ausgeschlagen. Solche Unfälle kommen öfter vor, als man denkt: Allein beim Sport erleidet nach Angaben der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung etwa jedes dritte Kind eine Verletzung der Zähne.

mehr
WLAN, LED und Ladesäule
Am Hallenbad soll so eine Ladesäule wie diese auf dem Parkplatz Wallstraße mit zwei Anschlüssen für das Aufladen von Elektro-Fahrzeugen aufgestellt werden.

Das Dorf soll nicht nur schöner, sondern auch technisch aufgerüstet werden. Eine Ladesäule für E-Autos, dazu freies WLAN im Dorfmittelpunkt und eine verbesserte Straßenbeleuchtung rund ums Dorfgemeinschaftshaus. Das waren Anträge des Steinberger Ortsrates an die Stadt, die nun bald umgesetzt werden.

mehr
Heimatverein Exten
Schwergewicht am Kranhaken: Das neue Wasserrad für den oberen Eisenhammer wiegt 1,5 Tonnen.

Die Lieferung und Montage des mächtigen Wasserrades ist ein großer Schritt für die Erfüllung eines Traums der Aktivisten des Heimatvereins Exten.

mehr
Steinberger Kreuzung
Die B238-Einmündung bleibt jetzt dem „Autobahn-Verkehr“ vorbehalten. Das Linksabbiegen von der B83 auf die B238 entfällt.

Damit sich die Staus auf der Bundesstraße 83 in Richtung Autobahn verringern, ist am Donnerstag die Verkehrsführung auf der Steinberger Kreuzung noch einmal geändert worden. Die B238-Einmündung bleibt jetzt dem „Autobahn-Verkehr“ vorbehalten. Das Linksabbiegen von der B83 auf die B238 entfällt.

mehr
Steinberger Kreuzung
Verkehrsexperten verschaffen sich am Mittwoch einen Überblick über die angespannte Verkehrslage rund um die Steinberger Kreuzung.

Ob mit Auto, Lastwagen oder Motorrad über die Steinberger Kreuzung will, muss sich seit Montag in Geduld üben. Rückstaus bis hinunter zur Grafensteinerhöh sind auf der Bundesstraße238/Rintelner Straße keine Seltenheit. Zehn Minuten im Stau sind Richtung A2 sollten Fahrer fest mit einplanen.

mehr
Verkehr soll beruhigt werden

Das Thema verfolgt den Ort schon lange: Wie dämmt man den Verkehr in der Nottbergstraße und Hinterm Lande ein? „Das sind unsere zwei großen Brennpunkte“, sagte Ortsbürgermeister Gerald Sümenicht auf der jüngsten Ortsratssitzung.

mehr
Spur der Verwüstung

Von einem Feld am Agnes-Nordmeier-Weg spülte der Starkregen am Sonnabendnachmittag Tonnen von Erde herunter.

mehr
Steinbergen
Mit Beginn der dritten Bauphase auf der Steinberger Kreuzung ändert sich die Verkehrsregelung.

Die Verkehrsführung rund um die Steinberger Kreuzung ändert sich am Montag, 2. Oktober. Die B238 kann dann wieder in beiden Richtungen von und nach Rinteln befahren werden. Die B83-Fahrspur in Richtung Hameln wird ab der Kreuzung vollständig gesperrt. 

mehr
Rannenberg
Am Mittwoch gehen die Bauarbeiten los – der „Bullerborn“ soll endlich gebändigt werden.               Foto: Archiv/PR

Am Mittwoch, 4. Oktober, geht es los: Die Gemeinde Auetal will die unterirdische Schichtquelle „Bullerborn“ endlich „fassen“. Dafür wird die Rannenberger Straße zwischen den Häusern 13/14 und der Einmündung Brinkstraße/In der Reete bis voraussichtlich 14. Oktober voll gesperrt.

mehr
Ausbau Kreisstraße 65 und 69
Noch bis zum nächsten Jahr müssen die Autofahrer mit den Straßenschäden auf der Kreisstraße zwischen Rolfshagen und Borstel leben – der Ausbau wurde noch einmal verschoben.

Die Borsteler und Rolfshäger warten schon lange darauf, aber ein Jahr Verspätung wird der Ausbau der Kreisstraßen 65 und 69 zwischen Rolfshagen und Borstel in jedem Fall haben. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln hat das Projekt erneut verschoben.

mehr

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr