Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Rinteln Ortsteile
Steinbergen

Udo Schobeß ist verärgert. „Erst schließen sie in Steinbergen die Schule, weil in Deckbergen genug Platz sei“, erklärt das CDU-Ortsratsmitglied, „und dann beklagt die Deckberger Schulleiterin öffentlich, sie habe zu wenig Räume für die Inklusion."

mehr
Rolfshagen

In der vergangenen Woche sind in Rolfshagen am Familienzentrum die Tempo-30-Schilder aufgestellt worden (wir berichteten). WGA-Chef Siegbert Held hatte sich bereits gewundert, dass das Tempolimit nicht zeitlich begrenzt war.

mehr
Verkehr auf der K77
Das Tempo muss bald auf der ganzen Strecke gedrosselt werden.

Die Geschwindigkeit auf der K77 soll reduziert werden, wie die Stadt Rinteln beschlossen hat. Zwischen dem Ortsausgang Uchtdorf bis zu den Kurven darf damit statt 100 nur noch 70 Stundenkilometer gefahren werden, von den Kurven bis nach Wennenkamp noch 50.

mehr
B 238
Noch ist es für die Schulkinder gefährlich, die B 238 im Bereich der Bushaltestelle zu überqueren. Ende Oktober soll dort eine Ampel aufgestellt werden.

Das hört man selten, dass ein Ortsbürgermeister die Stadtverwaltung lobt. In Möllenbeck hat Thorsten Frühmark das während der jüngsten Ortsratssitzung sogar häufiger gemacht. Besonders freute er sich darüber, dass das Klosterdorf nun doch so schnell die geforderte zweite Fußgängerampel an der B 238 bekommt.

mehr
Inklusion
Ein positives Lernumfeld für alle Grundschüler ist das Ziel aller Bemühungen.  

In Sachen Inklusion, vor allem in Bezug auf Kinder mit emotional-sozialen Auffälligkeiten, sind die heimischen Politiker derzeit aktiv. Die WGS-Fraktion hat einen Eil-Antrag an die Stadt Rinteln gerichtet und fordert eine bessere Ausstattung der Grundschule in Deckbergen.

mehr
Plakatwerbung

Von einer erfreulichen Zurückhaltung bei der Innenstadt-Plakatwerbung in Rinteln für die Bundestagswahl ist noch vor zehn Tagen die Rede gewesen. Es schien, als hätten die Parteien eine Art freiwillige Einschränkung verabredet. Doch das Blatt hat sich gewendet.

mehr
Raser beschäftigen Ratssitzung

Auf der Tagesordnung hat der Punkt nicht gestanden, und dennoch ist es das wichtigste Thema bei der jüngsten Ortsratssitzung der Taubenberg-Dörfer gewesen: Die rasenden Motorräder sowie der Lärm, den sie machen. Rund 30 Anwohner und interessierte Bürger waren in das Bürgerhaus Uchtdorf gekommen.

mehr
Dorfentwicklungsplan genehmigt

Lange mussten die Rintelner auf diese Nachricht warten. Zur Sitzung des Krankenhäger Ortsrates kam sie jedoch genau rechtzeitig: Der Dorfentwicklungsplan „Rintelner Staatsforst“ wurde genehmigt. Die Nachricht kam vom Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser aus Hildesheim.

mehr
Grundschule Deckbergen

Die Schule in Deckbergen hat einen neuen Namen. Aus dem etwas sperrigen „Grundschule Deckbergen-Steinbergen“ ist „Grundschule Unter der Schaumburg“ geworden. Diese „Taufe“ müsste doch gefeiert werden, meinten Schulleiterin, Kollegium und Förderverein, und luden zum Schulfest.

mehr
Erntefest
Mitglieder des Gesangvereins stimmen ein eigens umgedichtetes Lied an.

Als Anna Requardt ans Rednerpult tritt, wird gejohlt und geklatscht. Kein Wunder: Anna ist 15 Jahre jung und hält eine Begrüßungsrede auf dem Erntefest. „Ich bin ein Teil der Jugend unseres Dorfes“, sagt sie vor gefühlt ganz Möllenbeck. In diesem Jahr gab es fünf Umzugswagen mehr als im Vorjahr.

mehr
Gewalt an Grundschulen
Die Rintelner Grundschulen sollen räumlich und personell besser ausgestattet werden, damit Inklusion funktioniert.

Der Hilferuf der Rintelner Grundschulen nach Sozialarbeitern, Schulbegleitern und besserer räumlicher Ausstattung, um den Anforderungen der Inklusion auch im Bezug auf Kinder mit emotional-sozialer Auffälligkeit gerecht zu werden, hat eine regelrechte Lawine ausgelöst.

mehr
Grundschule Deckbergen

Krise an der Grundschule Deckbergen: „Seit den Sommerferien gibt es täglich einen Zwischenfall an unserer Schule“, erzählt Schulleiterin Claudia Buschke. Am vergangenen Freitag musste sie die Polizei zu Hilfe rufen, weil drei Drittklässler einen Klassenkameraden verprügelt hatten.

mehr

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr