Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Böller im Container gezündet

Rehren Böller im Container gezündet

Als der Vorsitzende des SC Auetal, Dieter Grupe, am Mittwochnachmittag zum Sportplatz an der Alten Poststraße kam, um Kinder zu trainieren, traute er seinen Augen nicht. „Da haben welche wie die Vandalen gehaust und einfach nur Zerstörung angerichtet.“

Voriger Artikel
Runder Grund zum Feiern
Nächster Artikel
Endlich tut sich etwas

Die Scheiben sind eingeschlagen und Böller im Innern gezündet.

Quelle: la

REHREN. Am Container, der von den Sportlern als Aufenthaltsmöglichkeit und Umkleideraum genutzt wird, waren Scheiben eingeworfen, und im Inneren lagen jeder Menge gezündete Böller rum. „Die haben Raketen gezündet und in den Container geworfen. Der hätte auch abbrennen können“, stellte Grupe entrüstet fest. Auch auf dem DFB-Kleinfeld, dessen Boden aus Kunstrasen besteht, lagen Böller. Diese hatten Brandschäden verursacht. „Die Kinder konnte ich erst mal nach Hause schicken. Wir mussten unzählige Raketen, Böller, ganze Feuerwerksbatterien einsammeln und auch einige leere Flaschen.“

Die Gemeinde Auetal als Eigentümer des Sportplatzes informierte die Polizei und erstattete Anzeige gegen unbekannt. Geschehen ist das Ganze zwischen Montag, 14. August, 19 Uhr, und Mittwoch, 16. August, 15.45 Uhr. „Da muss jemand etwas gehört und vielleicht auch gesehen haben“, hofft Grupe, schließlich müssten die Böller richtig Lärm gemacht haben.

Wer etwas auf dem Sportplatz beobachtet hat, sollte sich unter Telefon (05751) 95450 oder (05752) 1290 mit der Polizei in Rinteln oder Rehren in Verbindung setzen. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr