Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Brutaler Überfall auf 27-Jährigen in Deckbergen

Rinteln Brutaler Überfall auf 27-Jährigen in Deckbergen

Die Polizei Rinteln meldet für die vergangene Woche gleich mehrere Fälle von Sachbeschädigung, Diebstahl, Körperverletzung, einen „gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“ sowie einen Fall von Fahrerflucht.

Rinteln (r). Ein Fall von gefährlicher Körperverletzung ereignete sich bereits am Sonnabend vor einer Woche in der Industriestraße in Deckbergen. Gegen 23 Uhr fielen mehrere Männer im Alter zwischen 25 und 36 Jahren über einen 27-Jährigen her. Sie schlugen und traten auch noch auf den Mann ein, als dieser bereits auf dem Boden lag.

 Das Opfer zog sich durch Schläge und Tritte ins Gesicht und in den Rücken schwere Verletzungen zu. Im Zuge der Schlägerei wurden auch Laptop und Handy des Opfers beschädigt.

 Am vergangenen Donnerstag ist ein 53-Jähriger, der gegen 23.40 Uhr mit seiner Freundin aus der Klosterstraße in Richtung Kollegienplatz ging, von fünf Männern überfallen worden. „Kohle her und Zigaretten!“, hätten die Männer gerufen, während sie auf ihn einschlugen und ihm schließlich das Portemonnaie wegnahmen, in dem sich 25 Euro befunden hatten.

 Zwischen Montag, 19. März, und Sonntag, 25. März, ist die Scheibe eines Kellerfensters in der Osterburgstraße von unbekannten Tätern offenbar mutwillig beschädigt worden. Der Schaden wird von der Polizei auf etwa 60 Euro beziffert.

 Eine weitere Sachbeschädigung ereignete sich zwischen Mittwoch, 28. März, und Donnerstag, 29. März. Bislang unbekannte Täter rissen in der Bahnhofstraße die Sitzbank eines Gastronomiebetriebs aus der Verankerung heraus. Die Bank wurde dadurch beschädigt.

 Am Sonnabend vor einer Woche soll auf der Detmolder Straße in Fahrtrichtung Möllenbeck der Fahrer eines Opel Insignia zunächst stark beschleunigt haben, um kurz darauf grundlos eine Vollbremsung zu machen. Der hinter ihm fahrende Kia sei dadurch gezwungen worden, auf die andere Fahrbahn auszuweichen, um einen Auffahrunfall zu verhindern.

 Ein Unfall blieb glücklicherweise aus. Von der Polizei zur Rede gestellt, schildert der Opelfahrer den Fall allerdings genau umgekehrt: Der Kia-Fahrer sei vor ihm hergefahren und habe dann grundlos gebremst, woraufhin er selbst auf die Gegenfahrbahn habe ausweichen müssen.

 Am vergangenen Donnerstag zur Mittagszeit zog ein Lastwagen auf der Alten Todenmanner Straße einen Schrankenbaum in Mitleidenschaft. Als dieser gerade von der Schrankenwärterin heruntergelassen wurde, fuhr der Lastwagen noch über die Gleise, wodurch der Schrankenbaum touchiert und beschädigt wurde. Der Lastwagen fuhr unbeirrt weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern.

 In der Nacht zwischen Donnerstag und Freitag ist in der Röntgenstraße in ein Büro eingebrochen worden. Eine Fensterscheibe wurde eingeschlagen, das Büro durchsucht. Eine Geldkassette mit 250 Euro wurde gestohlen. Der Schaden wird insgesamt auf rund 500 Euro geschätzt.

 Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Rinteln unter der Rufnummer (05751) 95450 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr