Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Denkmalschutz für alte Schule beantragt

Uchtdorf / Arbeitskreispläne Denkmalschutz für alte Schule beantragt

Der Arbeitskreis Denkmalschutz will in diesem Jahr seine Aufmerksamkeit besonders Kulturgütern im ländlichen Raum widmen. Als Erstes fiel ihm die alte Schule in Uchtdorf (Baujahr 1893) ins Auge, derzeit als Dorfgemeinschaftshaus genutzt, aber eventuell bald durch einen Anbau ans Feuerwehrhaus überflüssig.

Uchtdorf. Uchtdorf (dil). Der Arbeitskreis setzt sich für den Erhalt ein und hat bei den zuständigen Stellen einen Antrag auf Prüfung der Denkmalwürdigkeit gestellt.

 Die Vorstandsmitglieder Matthias Wehrung, Alexander Lattermann und Friederike Kästing haben das Gebäude besichtigt, Kästing hatte zudem in der Dorfchronik recherchiert. Das Trio befand, so ein Schulhaus sei ein erhaltenswertes Zeugnis für vergangenes Dorfleben, Schulgeschichte und zeittypische Bauweise, bedeute also wertvolles Erinnerungsgut mit Zeugnis- und Schauwert.

 „Ende des 19. Jahrhunderts wurden auf den Dörfern rund um Rinteln neue Schulgebäude errichtet“, teilt der Arbeitskreis mit. „Die Bauweise folgt dem gleichen Muster: ein Backsteingebäude, in dem funktional der Unterricht der Kinder sowie das Wohnen und das Wirtschaften des Lehrers verbunden sind. Die Uchtdorfer Schule von 1893 ist ein Beispiel für diesen Bautyp: ein Backsteinbau auf Bruchsteinsockel, Schulsaal mit hohen Fenstern, großzügige Lehrerwohnung und Wirtschaftsteil für den ackernden Lehrer. Auch nach Umbau des Inneren und Umnutzung vermittelt der heutige Zustand deutlich erkennbar die ursprüngliche Bauweise und die frühere Funktion.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr