Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Fetziges rund um die Krippe

Modernes Krippenspiel in Rolfshagen Fetziges rund um die Krippe

Josef hat online ein Hotelzimmer gebucht, aber irgendetwas ist schiefgegangen. So steht er mit der schwangeren Maria in Bethlehem, telefoniert mit seinem Handy und versucht, noch eine Herberge zu bekommen. „Es ist ein modernes Krippenspiel, das wir in diesem Jahr aufführen möchten, ein Musical rund um die Weihnachtsgeschichte“, erklärt Ann-Kristin Held. Gemeinsam mit ihrem Vater Siegbert Held, der als Chorleiter fungiert, studiert sie mit Kindern aus dem Mädchenkreis und einigen Vorkonfirmanden der Kirchengemeinde Kathrinhagen-Rolfshagen das Weihnachtsmusical ein.

Voriger Artikel
Windräder nicht standfest?
Nächster Artikel
Die erste Frau im Dorf

Bei den Proben zum Weihnachtsmusical lief noch nicht alles rund, aber am Heiligabend sollen die Texte sitzen.

Quelle: la

ROLFSHAGEN. Sieben Proben haben bereits stattgefunden, aber noch sitzen nicht alle Texte ganz perfekt.

„Da müsst ihr unbedingt noch etwas lernen“, mahnt Ann-Kristin Held und fragt gleich auch ab, ob alle ihre Kostüme zusammenhaben. Hier fehlt noch eine Schürze, dort ein Hut. Alles wird notiert, und dann geht die Probe weiter. Die Hirten sitzen auf der Bühne vor dem Altarraum und klagen sich gegenseitig ihr Leid. Kalt sei es, und es fehlten warme Schuhe und Mäntel. „Wenn es nur die Kälte wäre. Ich habe so einen Hunger“, stellt einer der Hirten fest. Sie legen sich schlafen und werden durch einen Lichtblitz geweckt. Sie reiben sich die Augen, stehen auf und beginnen, zu singen. „Ey, Mann, Gloria, wie das leuchtet, das blitzt und kracht“, rappen sie.

Es ist eine moderne Art des Krippenspiels, das die zwölf Schauspielerinnen im Alter zwischen neun und 13 Jahren einstudieren. Einige übernehmen Doppelrollen, den eigentlich hatten die Organisatoren auf mehr Mitspieler gehofft. Zwei junge Männer sind auch dabei, sie sorgen für die Technik. Für die Gottesdienstbesucher werden nämlich die Liedertexte per Beamer an die Kirchenwand geworfen.

Aufgeführt wird das Musical in der Christus-Kirche in Rolfshagen zweimal – an Heiligabend im Kindergottesdienst ab 15.30 Uhr und im Gottesdienst am 26. Dezember ab 10 Uhr. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr