Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Geänderte Verkehrsführung

Steinbergen Geänderte Verkehrsführung

Die Verkehrsführung rund um die Steinberger Kreuzung ändert sich am Montag, 2. Oktober. Die B238 kann dann wieder in beiden Richtungen von und nach Rinteln befahren werden. Die B83-Fahrspur in Richtung Hameln wird ab der Kreuzung vollständig gesperrt. 

Voriger Artikel
Den „Bullerborn“ zu fassen kriegen
Nächster Artikel
Land (r)unter

Mit Beginn der dritten Bauphase auf der Steinberger Kreuzung ändert sich die Verkehrsregelung.

Quelle: pr.

STEINBERGEN. Verkehrsteilnehmer, die aus Westendorf kommend auf der B83 Richtung Autobahn und Bad Eilsen fahren wollen, werden mit einer strikten Einbahnregelung durch die Kreuzung geführt. Dabei gibt es keine Wendemöglichkeit in Steinbergen. 

Vom Linksabbieger zum Rechtsabbieger

Auto- und Lastwagen-Fahrer, die von Engern kommend Richtung Rinteln  fahren, um bei Firma Scheidt auf die Ostumgehung (B238) zu gelangen, können in dieser Fahrtrichtung nicht länger als  Linksabbieger die B238-Auffahrtrampen benutzen, sondern müssen geradeaus eine Runde im Kreisel vor der Jet-Tankstelle drehen, um dann in umgekehrter Fahrtrichtung als Rechtsabbieger die Auffahrten der B238 befahren zu können. Dies ist notwendig, damit alle Fahrzeuge auf der B83 mit Fahrtziel Westendorf/Hameln, die wegen der Einbahnregelung ab der Steinberger Kreuzung über Rinteln und Engern umgeleitet werden, zügiger von der B238-Abfahrt Rinteln auf die Konrad-Adenauer-Straße Richtung Engern abbiegen können. 

Das Linksabbiegen auf der Westendorfer Kreuzung von Engern nach Steinbergen ist für Autofahrer weiterhin möglich.

Die  Arensburger Straße bleibt voll gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Fertigstellung 2017 unwahrscheinlich
Dieser Fahrbahnabschnitt der B83 auf der Steinberger Kreuzung sollte eigentlich am kommenden Freitag betoniert werden. Daraus wird nun nichts. jak

Die Großbaustelle Steinberger Kreuzung ist verwaist. Kein Bagger bewegt sich, keine Schaufel rührt sich mehr. „Die Bauarbeiter sind nach Hause gegangen“, sagt Holger Fröhlingsdorf. Ein Schaden an einem Regenwasserkanal bedeutet nun wahrscheinlich das endgültige Scheitern der Fertigstellung 2017.

mehr

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr