Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gefahr Bushaltestelle

Uchtdorf / Verkehr Gefahr Bushaltestelle

Die Zeichen stehen auf Sturm: Eltern und der Ortsrat Taubenberg wollen endlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Kasseler Landstraße – durchgehend von Volksen bis zum Ortseingangsschild Uchtdorf. Und das schon seit Jahren, aber nichts ist bis heute passiert.

Voriger Artikel
Vom Leid mit den Leitplanken
Nächster Artikel
„Das ist euer Tag“

Von Peter Blaumann Uchtdorf.  „Für Schüler an den nicht gesicherten Bushaltestellen und die Anwohner mit ihren Ein- und Ausfahrten besteht größte Unfallgefahr. Die Autofahrer geben bergab richtig Gas und fahren häufig schneller als 100 Stundenkilometer. Das ist ein unerträglicher Zustand“, erläuterte Ortsratsmitglied Stefan Eggert-Edeler seinen Antrag auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Stundenkilometer durchgehend von Volksen bis Uchtdorf in beiden Richtungen.

 Zurzeit besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Stundenkilometer von Friedrichshöhe kommend bis hinter der Kurve Einmündung Schäferdrift. Danach wird diese aufgehoben, und die Verkehrsteilnehmer können auf der etwa 800 Meter langen Strecke mit 100 Stundenkilometer bis nach Uchtdorf rasen.

 Knackpunkt: Auf der kurzen Strecke gibt es zwei Bushaltestellen, an denen Schulkinder auch im Grundschulalter jeden Morgen und Mittag ein- und aussteigen. Die Bushaltestellen sind nicht gesichert. Es führt kein Gehweg dorthin, es gibt keine Erhöhungen am Wegesrand. Die Schüler müssen morgens in der dunklen Jahreszeit ohne Straßenbeleuchtung zur Bushaltestelle gehen und häufig im nassen Rasen, teilweise sogar auf der Straße auf den Bus warten. Dabei rasen die Autos mit überhöhter Geschwindigkeit zum Greifen nahe an den Kindern vorbei. „Ich bringe mein Kind jeden Morgen im Dunklen mit einer Taschenlampe zur Bushaltestelle und warte, bis die Kinder in den Bus einsteigen. Das Ganze ist brandgefährlich, und ich habe jeden Morgen Angst um die Gesundheit meines Kindes“, klagt eine besorgte Mutter.

 „Ich kann nicht nachvollziehen, dass aufgrund der dortigen Ansiedlungen und alleinstehenden Häuser bis in Höhe Schäferdrift eine Geschwindigkeitsbegrenzung besteht und diese danach aufgehoben wird. Auch da befinden sich mehrere Wohngebäude. Ein Grund für eine abweichende Behandlung gegenüber dem erst genannten Straßenabschnitt ist mir nicht ersichtlich“, begründet Eggert-Edeler seinen Antrag. Dass es anders geht, zeigt das Beispiel der Uchtdorfer Straße zwischen Exten und Uchtdorf, so Eggert-Edeler. Dort gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung sogar auf 50 Stundenkilometer.

 Der engagierte Kommunalpolitiker ärgert sich über die mehrfache Ablehnung der mündlichen Anträge in den Protokollen der Ortsratssitzungen auf Grundlage von Verkehrsschauen. „Die Entscheidungsträger sollten sich das Verkehrsaufkommen zu den Stoßzeiten einmal ansehen. Das wäre morgens zwischen 6 und 8 Uhr sowie am Wochenende. Des Weiteren wünsche ich mir, dass die Anwohner und der Ortsrat zu den Verkehrsschauen eingeladen werden.“

 Die Hoffnung stirbt zuletzt: Die nächste Verkehrsschau findet im Oktober statt. Dazu wird auch der Ortsrat Taubenberg eingeladen, der dann die Anwohner einladen kann.

 Kein Gehweg, keine Erhöhung, kein Licht: Die Bushaltestellen sind nicht gesichert. Besonders die Schulkinder sind jeden Tag größter Unfallgefahr ausgesetzt.peb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg