Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Geld für Vereine: Keinen Grund zur Klage

Engern Geld für Vereine: Keinen Grund zur Klage

Nur fröhliche Gesichter dürfte es bei Vereinen und Verbänden in Engern, Ahe und Kohlenstädt geben. Der Ortsrat hat über die Verteilung der Mittel entschieden, und alle erhalten mindestens so viel Unterstützung wie im Vorjahr – viele sogar ein bisschen mehr.

Engern. Engern (jaj). An Organisationen und Vereine konnte der Ortsrat in diesem Jahr 2091 Euro ausschütten und damit 16 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Der SV Engern erhält 600 Euro und damit 50 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Über Erhöhungen dürfen sich außerdem freuen: die TSG Ahe Kohlenstädt mit 300 Euro (+50), der Gesangverein Concordia Engern mit 260 Euro (+10) und der Kindergarten mit 170 Euro (+20). Gleich geblieben sind die Zuwendungen für den Sozialverband (100 Euro), den Brieftaubenverein (70) und den Freizeitverein (100). Für das Erntefest gibt der Ortsrat einen Zuschuss von 100 Euro, und der Ortsbürgermeister erhält 391 Euro. „Davon wurde aber der Großteil schon bei den Jahreshauptversammlungen verteilt“, sagt Ortsbürgermeister Dieter Horn.

 Die Zuwendungen für kulturelle Veranstaltungen, insgesamt 859 Euro, werden an Vereine und Organisationen mit Jugendarbeit verteilt. 430 Euro gehen an den SV Engern und jeweils 180 Euro an die Jugendfeuerwehren Engern und Ahe. Damit erhalten sie alle eine Erhöhung von zehn Euro im Vergleich zum vergangenen Jahr. Die übrigen 69 Euro sind Rücklagen für den Ortsbürgermeister.

 Die Mittel für die Seniorenbetreuung betragen in diesem Jahr 1126 Euro – und damit neun Euro mehr als im vergangenen Jahr. Sie sollen komplett für die diesjährige Senioren-Weihnachtsfeier verwendet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr