Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Hund in Exter vermutlich ertränkt

Tierquälerei Hund in Exter vermutlich ertränkt

Wie die Polizei mitteilt, wurde dem Kommissariat am Donnerstagnachmittag ein toter Hund in der Exter, im Bereich der Straße Am Eisenhammer, gemeldet.

Exten. Die Auffindesituation deutete darauf hin, dass das Tier ertränkt wurde. Daher wurde ein Strafverfahren eingeleitet und das Veterinäramt des Landkreises eingeschaltet.

Unter Mitwirkung des Bauhofs wurde der Kadaver aus der Exter geborgen. Zur Klärung der Todesursache sowie zur Ermittlung weiterer sachdienlicher Hinweise wurde eine Obduktion des Kadavers veranlasst. Zeugen, die Hinweise geben können, bittet die Polizei, sich telefonisch unter (05751) 95450 zu melden. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Genaue Todesursache des Hundes steht noch aus

Bei dem Hund, der am Donnerstag tot in der Exter am Unteren Eisenhammer aufgefunden wurde, handelt es sich um einen Dackelmischling, wie der Landkreis Schaumburg auf Anfrage mitteilt.

mehr

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr