Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
In der Dorfkneipe geht’s weiter

Neuer Pächter für "Zur Post" In der Dorfkneipe geht’s weiter

Die Dorfkneipe im Exterdorf bleibt erhalten. Susanne Hampel, Eigentümerin der Gaststätte „Zur Post“, hat einen neuen Pächter für das seit rund einem Jahr geschlossene Lokal an der Mittelstraße 1 gefunden.

Voriger Artikel
Keine Vollsperrung über Weihnachten?
Nächster Artikel
Großeinsatz

Zoran Gaspar

Exten/Uchtdorf. Und der ist in der Weserstadt kein Unbekannter. Zurzeit betreibt er das Restaurant „Zum Kroaten“ in Uchtdorf. Zuvor betrieb er jahrelang das „Croatia“ an der Detmolder Straße, das erste nichtdeutsche Restaurant Rintelns. Die Rede ist von Zoran Gaspar.

 „Der Vertrag ist zwar noch nicht unterschrieben“, sagt Hampel. „Aber per Handschlag haben wir die Pacht schon besiegelt.“ Allein aus Zeitgründen sei es ihm noch nicht möglich gewesen, den Vertrag in trockene Tücher zu bringen. Ist das passiert, kann es losgehen.

 Aber noch müssen sich die Extener ein wenig gedulden. Die Pacht von Zoran Gaspar und seiner Frau Ivanka in Uchtdorf läuft noch bis zum 31. März. In den Monaten Januar und Februar will Gaspar die Gaststätte in Exten zunächst renovieren. Spätestens zum ersten April – „vielleicht auch früher“, so Gaspar – soll die Dorfkneipe dann neu eröffnet werden. Unter welchem Namen, das ist noch nicht raus.

 „Wir wissen es noch nicht genau“, sagt Gaspar. „Vielleicht nennen wir sie ,Zum Kroaten‘, vielleicht aber auch ,Zum Kroaten in der Post‘.“ Im Nebengebäude befand sich früher das Postamt, so kam die Kneipe zu ihrem Namen.

 „Die Kegelbahn“, kündigt Gaspar an, „bleibt erhalten.“ Gerne wolle er auch den Ortsvereinen Raum zur Verfügung stellen. Anfragen nimmt er unter der Rufnummer (05751) 3540 entgegen.  pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg